Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 1/2022

 X   

Start Archiv Suche Älter Neuer

Behinderten-Beauftragte/r gesucht
RollstuhlAls Schnittstelle zwischen Menschen mit Behinderung und dem Landratsamt Dachau bestellt der Landkreis für jeweils vier Jahre eine/n ehren­amtliche/n Beauftragte/n sowie eine Stell­vertretung. Dabei geht es um die Umsetzung des Bayerischen Behinderten-Gleich­stellungs­gesetzes (BayBGG). Aus­gaben, die dabei anfallen, trägt der Landkreis. Wer sich aus dem Kreis der Betrof­fenen bewerben möchte, kann sich bis zum 28.02.22 bei der Fachstelle für Familien­beratung, Gleichstellung und Inklusion per E-Mail melden.

IsarCard als Handy-Ticket
MVV-Fahrgäste können ab 15.01.22 IsarCard-Abos auch als Handy-Ticket auf dem Smart­phone nutzen. Ein QR-Code in der App DB-Navigator (ab April auch im München-Navigator) ersetzt dann die Chipkarte. Da der Versand entfällt, steht das Ticket gleich nach der Buchung zur Verfügung. Dadurch können neu abge­schlossene Abos sofort genutzt werden. Bei technischen Problemen (z.B. Akku leer) können Fahrgäste ihr Abo innerhalb von zwei Wochen gegen eine Bearbeitungsgebühr von 7 Euro nachträglich vorlegen. Die technische Umsetzung finanziert der Freistaat Bayern.

Wolfgang Krebs erneut verschoben
Wolfgang KrebsDer Kultur­förderkreis Petershausen musste die Veran­staltung "Vergelt's Gott" mit dem Kabaret­tisten Wolfgang Krebs, der leider einen Ski-Unfall erlitt, vom 05.02.22 auf den 03.02.23 erneut ver­schieben. Im letzten Jahr erfolgte die Verschiebung wegen der Corona-Hygiene­auflagen. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

5G-Mobilfunkversorgung verbessert
Petershausen ist zum großen Teil bereits mit 5G versorgt; die Telekom nahm erst kürzlich einen neuen Standort in Betrieb, der u.a. die Ver­sorgung entlang der Bahn verbessert und die verfügbare Datenrate erhöht. Übrigens: Vor Jahren mussten Mobil­telefone von LTE (4G) auf UMTS (3G) oder GSM (2G) zurück­schalten, sobald man eine Telefonie-Verbindung aufbauen oder eine SMS übertragen wollte. Dann gab es VoLTE (Voice over LTE), das diese Um­schaltung unnötig machte, und das UMTS-Netz wurde vor einigen Monaten abgeschaltet. Aber nun müssen 5G-Geräte für Telefonie und SMS auf 4G zurück­schalten, denn erst jetzt wird schritt­weise 5G-SA (stand alone) eingeführt, was die Rufauf­bauzeit deutlich reduziert. Die Mobil­telefone brauchen dafür dann allerdings meist ein Software-Update.

Aufschiebbare OPs weiter ausgesetzt
Operation
+
Wegen der angespannten Corona-Lage hat die Regie­rung von Ober­bayern 76 Kliniken dazu verpflichtet, weiterhin von sämtlichen unter medizinischen Aspek­ten aufschiebbaren stationären Behandlungen abzusehen. Das gilt auch für das Helios-Amper-Klinikum Dachau und die Ilmtal-Klinik Pfaffen­hofen. Die bereits im November getrof­fenen An­ordnungen, die zunächst bis 10.01.22 befristet waren, werden damit vorerst bis 31.01.22 verlängert. Ziel ist es, stationäre Kapazitäten für die Versorgung aller Notfall- und Intensiv-Patienten sicherzustellen.

Beratungstag für Gastronomiebetriebe
Am 01.01.23 tritt die neue Regelung des Ver­packungs­gesetzes des Bundes in Kraft. Ab dann müssen Gastronomie-Betriebe eine Mehrweg-Alternative zu Einweg-Verpackungen anbieten und auf ersetzbares Plastik verzichten. Für Getränke gilt dies bereits ab 2022. Um einen guten Start in das neue System zu ermöglichen, bietet die Wirt­schafts­förderung des Landkreises Dachau am Donnerstag, 20.01.22, einen telefonischen Beratungstag für Gastro­nomie-Betriebe zum neuen Verpackungs­gesetz an. Unter der Tel.-Nr. 08131/741870 werden von 8:00 bis 18:00 Uhr alle Fragen zur bevor­stehenden Mehrweg­pflicht beantwortet.

Mediennutzung unserer Kinder
Kinder und Medien
+
Während der Corona-Pandemie hat die Medien­nutzung von Kindern stark zugekommen. Das kommu­nale Bildungs-Management des Landkreises Dachau möchte den Eltern dabei zur Seite stehen und bietet eine kosten­lose »Online-Veranstal­tungsreihe "Raum für Begegnung #digital" an. Am 24.01.22 geht es los mit "Medien­welten unserer Kinder": Referent Tobias Frischholz, Beratungs­rektor und Leiter des Medien­zentrums Dachau, wird von 20:00 bis 21:30 über die digitali­sierte Welt der Kinder und Jugendlichen sprechen.

Fast 60 Cent pro Kilowattstunde
Strom wird bei Neuverträgen richtig teuer: EON berechnet derzeit für Neukunden 59,46 Cent pro kWh und bietet dafür eine Preisgarantie nur bis Ende Mai bei einer Vertrags­laufzeit von mindes­tens 12 Monaten. Die Stadtwerke Dachau und die Stadtwerke München (SWM) nehmen derzeit überhaupt keine Neukunden an. Billig­anbieter haben in den letzten Wochen zahlreichen Kun­den gekündigt, so dass diese vom regio­nalen Grundver­sorger zu viel höheren Preisen beliefert werden. Entsprechend vor­sichtig sollte man bei der Kündigung von (noch) günstigen Alt­verträ­gen sein, die die kWh oft noch um die 30 Cent bieten. Auch die Erdgas-Tarife für Neukunden sind in den letzten Monaten drastisch gestiegen.

Gymnasium Röhrmoos ab 2025
SchulklasseSchüler aus Petershausen, Weichs, Röhrmoos, Hilgerts­hausen-Tandern, Haimhau­sen, Erdweg, Markt Inders­dorf und Altomünster, die im kom­menden Schuljahr aufs Gymnasium wechseln möchten, müssen wie im Oktober angekündigt zunächst das Gymnasium Markt Indersdorf besu­chen, wo es ab Sommer 2022 zwei Vorläufer­klassen für das geplante Gymnasium Röhrmoos gibt. Es soll 2025 fertig­gestellt sein. Die Regelung soll eine gleich­mäßige Auslastung sicherstellen, Ausnahmen gibt es nur für Geschwisterkinder.

Fahrplan-Änderungen ab 10. Januar
Um den Anschluss zur S2 nach Petershausen und zu anderen MVV-Regional­bus­linien am Bahnhof Dachau für Schüler des Josef-Effner-Gymnasiums sicher­zustellen, wird die Fahrt der Buslinie 704 ab Liegsalz­straße ab 10.01.21 auf 13:03 verschoben. Ferner wird der Einsatz der be­währten Corona-Verstärker­fahrten auf den MVV-Regional­bus­linien 703, 710, 721, 728 und 729 entgegen bisheriger Planung auch nach den Ferien fortgesetzt, berichtet das Landratsamt.

S-Bahn-Trasse entlang der A8?
S-BahnDas Projekt einer neuen S-Bahn-Trasse entlang der Autobahn A8 von München nach Augsburg wurde bisher insbesondere wegen der sehr hohen Investitions­kosten und einer dadurch fraglichen Rentabilität nicht weiter­verfolgt. Die an der A8 angren­zenden Gemein­den und Landkreise wollen dies aber nicht einfach zu den Akten legen. In einem Brief an Staats­ministerin Schreyer haben nun die beiden Landräte Stefan Löwl und Dr. Klaus Metzger sowie mehrere Landtags­abgeord­nete der Region um ein Gespräch gebeten: Besonders mit Hinblick auf die Mobilitäts­wende und den Klima­wandel müsse es Alternativen zum PKW geben.

Recycling von Speiseöl und Frittierfett
Altes Frittierfett und Speiseöl sowie abgelau­fenes Öl aus Konserven können kosten­los auf dem Recyclinghof abgegeben werden: Bitte füllen Sie das Öl dazu in einen fest ver­schlos­senen Behälter (Plastik- oder Glas­flasche, Kanister). Aus den Speise­ölen und -fetten wird in einer Fachfirma später Biodiesel hergestellt. Auf keinen Fall sollte man Fett oder Öl über den Ausguss oder die Toilette ent­sorgen: Sie ver­stopfen die Abfluss­rohre und belasten die Klär­anlagen erheblich.

Wohnungen für soziale Berufe
B. Seidenath
+
Die auf Initiative des Dachauer Landtags­abgeord­neten Bernhard Seidenath gegründete Genossen­schaft "Habt ein Herz für soziale Berufe" mietet im Landkreis Woh­nungen an und vermietet sie an Angehörige sozialer Berufe weiter. Bisher sind vier Woh­nungen im Bestand, wie Vorstand Sabine Appel berichtet. Als Gründungs­genossen haben sich die Helios Amper­kliniken, der Pflege­dienst Micura und der Pflegeheim-Betreiber Kursana zusammen­geschlossen. Der Vermieter hat mit der »Genossenschaft einen zuver­lässigen und solventen Mieter, der Arbeit­geber kann potentiellen Arbeit­nehmern eine Wohnung in Aussicht stellen. Wohnungs­eigen­tümmer können sich per Mail an Sabine Appel wenden.

Unfall auf der DAH1
Am 31.12.21 gegen 10:20 fuhr eine 45-Jährige aus Hilgertshausen mit ihrem voll besetzten BMW auf der Kreisstraße DAH1 von Jetzendorf in Richtung Petershausen, kam in einer Links­kurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie und ein neun­jähriges Kind wurden schwer verletzt und mit zwei Rettungs­hub­schraubern nach München gebracht. Ein 51-Jähriger und eine 20-Jährige waren leichter verletzt und wurden per Rettungs­wagen in Kranken­häuser eingeliefert. Die Feuer­wehren aus Petershausen, Ober­marbach und Jetzendorf halfen bei der Absicherung der Unfallstelle.

Jeden Mittwoch Impfmöglichkeit
Impfung
+
Ab dem 12.01.22 werden jeweils mittwochs von 09:45 bis 18:00 Impfun­gen für Erwachsene im Pfarrsaal angeboten, die Anmeldung erfolgt »online. Es stehen alle Impfstoffe außer Novavax zur Verfügung. Impfungen für »Kinder von 5 bis 11 Jahren sind allerdings weiterhin nur beim BRK am Rot­kreuz­platz in Dachau verfügbar, hierfür wird zweimal Biontech-Corminaty (10 µg) im Abstand von 3 bis 6 Wochen empfohlen.

Dank zum Jahreswechsel
Seit Beginn der Corona-Pandemie ist ein Wort in aller Munde - "system­relevant". In vielen Be­reichen muss an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr jemand bereit sein, sei es in den Kliniken, beim THW, der Feuerwehr und im Rettungs­dienst, aber auch im Tierheim, bei der Polizei, im Gesund­heits­amt und im Nah­verkehr. Bei diesen Personen­gruppen im Zuständig­keits­bereich des Landrats­amts bedankte sich Landrat Stefan Löwl am Silvester­tag persön­lich: Auf zwei Touren durch den Landkreis Dachau überreichte er, zeitweise unterstützt durch die Stimmkreis­abgeordneten Katrin Staffler und Bernhard Seidenath sowie örtliche Bürger­meister, ein kleines Dankeschön.

Start Archiv Suche Älter Neuer