Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 2/2021

 X   

Start Archiv Suche Älter Neuer

Mehr fairer Handel im Landkreis
Videokonferenz
+
Petershausen ist bisher die einzige offizielle Fairtrade-Gemeinde im Landkreis Dachau. In mehreren wei­teren Kommunen, darunter Dachau, Haimhausen, Karlsfeld, Röhrmoos und Weichs, besteht die Absicht, den Titel ebenfalls zu erwerben. Bei einer Videokonferenz am 24.02.21 mit 21 Teilnehmern, initiiert von Lexi Heisler (Grünen-Sprecher im Landkreis), wurde vereinbart, die Bestrebungen gemeinsam fortzuführen. Christa Trzcinski zählte die Kriterien auf und nannte die Hintergründe des Petershausener Kaffees, der aus Tansania stammt.

Schulbusse verkehren wieder
Nach der aktuellen Infektionslage im Landkreis Dachau kann ab 22.02.21 wieder ein Prä­senz­unterricht an den Schulen stattfinden: an Grundschulen für die Jahrgangs­stufen 1 bis 4, an Förder­zentren auch in höheren Jahrgangs­stufen und an den übrigen Schulen in den Abschluss­klassen. Nachdem die MVV-Regional­busse bereits seit 15.02.21 (wie schon die S-Bahnen) nach dem Fahrplan an Schultagen fahren, nehmen nun auch die Schul­bus­linien den Betrieb auf. Die pandemie­bedingten "Corona-Verstärker" werden dagegen erst bei Bedarf wieder eingesetzt.

Aktenvernichtung am Recyclinghof
Aktenvernichtung
+
Am Mittwoch, den 03.03.21, kommt das Schredder­mobil von 16 bis 18 Uhr zum Recyclinghof am Heimweg in Petershausen. Haushalte und Kleinbetriebe können dann Papier und Akten mit vertraulichem Inhalt vernichten lassen. Pro Anlieferung wird eine Pauschale von 5 Euro erhoben. Es können jeweils bis zu 10 gefüllte Aktenordner oder eine entsprechende Menge loses Papier abgegeben werden. Es ist nicht not­wendig, Ordner vorher zu leeren, auch Folien und Klammern stören nicht.

Wolf im Landkreis Dachau
Im Adelzhausener Forst nordöstlich von Odelz­hausen haben Spazier­gänger ein gerissenes Reh gefunden. Die örtlichen Jäger vermuteten sofort anhand der Biss­verletzungen, dass ein Wolf die Ursache gewesen sein könnte. DNA-Spuren des bayerischen Landesamts für Um­welt bestätigten den Verdacht, zeigten aber, dass auch ein Fuchs und ein Hund am Reh gefressen haben. Unklar ist, ob der Wolf sich länger im Landkreis aufhält oder auf der Durch­reise ist.

Gartenhaus-Brand in Volkersdorf
Hubschrauber
+
Die Feuerwehren aus Jetzendorf und Peters­hausen löschten am 19.02.21 gegen 17 Uhr ein brennendes Gartenhaus in Volkersdorf im Gemeinde­bereich Jetzen­dorf. Der 67 Jahre alte Besitzer erlitt schwerste Brand­verletzungen. Spazier­gänger zogen ihn vom Brand weg und versorgten ihn. Er wurde dann mit einem Hubschrauber in ein Münchner Kranken­haus geflogen.
Nachtrag 21.02.21: Der 67-jährige Besitzer ist inzwischen leider verstorben. Als Brand­ursache kommt fahrlässiger Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten in Betracht.

Virtuelle Weiterbildungsmesse
Am 23.02.21 öffnet die Weiterbildungsmesse der Arbeitsagenturen in den Landkreisen Dachau, Freising, Erding und Ebersberg ihre virtuellen Pforten. Sie richtet sich an alle Bildungs­interessierten der Region, die durch Qualifizierung ihre Jobchancen verbessern oder sich beruflich neu orientieren wollen. Ansprech­partner der Arbeits­agenturen sowie regionaler Bildungs­träger stehen den Besuchern im Video-Chat zur Verfügung und informieren über Weiter­bildungs­möglich­keiten im kauf­männi­schen, gewerblichen und sozialen Bereich, zu Sprachkursen und Coaching-Angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte rufen am 23.02.21 zwischen 10 und 14 Uhr via Handy, Tablet, Laptop oder PC einfach die »Webseite auf.

Bauarbeiten bei der S-Bahn
S-BahnAn 16 Wochenenden vom 05.03.21 bis 23.08.21 plant der MVV jeweils von Freitag 22:30 bis Montag 04:30 weitgehende Einschrän­kungen bei den S-Bahnen zwischen Ostbahnhof und Pasing, nur die S6 und S7 werden ungehindert fahren. Die S2 Petershausen verkehrt während dieser Zeiten alle 30 Minuten, endet in der Hauptbahnhof-Haupthalle und hält nicht zwischen Ober­menzing und Hauptbahnhof. Gründe sind der Bau des zweiten Tunnels, eine neue Brücke nahe dem Halt Hirschgarten sowie Wartungs­arbeiten in den Tunnel-Bahnhöfen. Bitte beachten Sie den aktualisierten Fahrplan.

Politischer Aschermittwoch online
Wegen der Corona-Pandemie treffen sich viele Vereine und Organisationen online per Video­konferenz. Michael Schrodi (MdB, SPD) ver­anstaltet am 17.02.21 ab 19:30 einen politi­schen Aschermittwoch mit Christiane Blumhoff und Christian Ude via Facebook als "Lesung mit Gespräch". Am selben Tag lädt die CSU schon ab 11 Uhr zum "größten virtuellen Stammtisch der Welt", eine Anmeldung ist erforderlich. Auch die Freien Wähler streamen ihren Ascher­mittwoch live. Die Grünen sind schon ab 10:30 online; tags darauf treffen sich die Mitglieder der Grünen Petershausen um 19:30 zu einer digitalen Ortsversamm­lung.

Früherer Edeka zu vermieten
Edeka
+
Die Sparkasse als Grund­stücks-Eigentümer sucht jetzt aktiv nach einem Nach­mieter des früheren Edeka-Grund­stücks an der Münch­ner Straße 5 in Petershau­sen. Es umfasst etwa 900 Quadrat­meter. Interessenten können sich per E-Mail an gebaeudemanagement(at)sparkasse-dachau.de wenden. Ursprünglich sollte nach dem Edeka-Umzug an die Mitterfeld­straße der Discounter Penny dort unterkommen, machte dann aber einen Rückzieher.

Entsorgung von Röntgenbildern
Der Bruch ist längst verheilt, die alten Röntgen­bilder werden nicht mehr gebraucht. Sie ent­halten wertvolle Rohstoffe wie Silber und Kunststoffe und sind somit zu schade für die Rest­mülltonne. Ab sofort können sie auf den Recycling­höfen in Dachau-Webling und Markt Indersdorf kostenlos abgegeben werden. Die Bilder werden in speziellen verschlossenen Behältern gesammelt und über eine zertifizierte Fachfirma verwertet. Persönliche Daten kann man unkenntlich machen oder wegschneiden. Die Röntgen­bilder sollten ohne Papier oder Umschlag eingeworfen werden.

Luftreinigungsgeräte in Schulen
Luftreiniger
+
Raumluft-Reinigungsgeräte wurden in allen Klassen- und Fachräumen der Schulen aufgestellt, bei denen der Landkreis Dachau Schul­sach­aufwands­träger ist und in denen nicht ausreichend gelüftet werden kann. Hierdurch wird die Raumluft permanent gereinigt, so dass sich die Corona-Ansteckungs­gefahr für alle minimiert. Landrat Stefan Löwl: "Diese Geräte sind ein wichtiges Hilfsmittel, damit alle Schülerinnen und Schüler in einem guten Lernklima arbeiten können."

Untersuchung für Schulanfänger
In diesem Jahr können die ärztlichen Schul­eingangs-Untersuchungen aufgrund der Corona-Pan­demie leider nicht wie gewohnt stattfinden. Eltern, deren Kinder im September 2021 schulpflichtig werden, bekommen in den nächsten Wochen vom Gesundheitsamt Dachau eine Einladung zur Untersuchung. Leider kön­nen aber nicht alle Kinder persönlich untersucht werden. Das Gesund­heitsamt bittet die Eltern daher, das gelbe Untersuchungs­heft und den Impfausweis des Kindes vorzulegen. Dazu ist nach Erhalt der Einladung ein Termin im Gesund­heitsamt zu vereinbaren. Die Telefon­nummer dafür steht in der Einladung. Sollte beim Kind die letzte Früh­erkennungs-Unter­suchung U9 nicht durch­geführt worden sein, kann sie ggf. beim Kinder- oder Hausarzt nachgeholt werden. Im Rahmen der Beratung zum Impfschutz der Kinder über­prüft das Gesundheitsamt auch den Masern-Impfschutz. Im Anschluss erhalten die Eltern eine Bestä­tigung zur Vorlage bei der Grundschule.

MVV-Regionalbusse wieder häufiger
BusseIm Januar beschloss die bayerische Staatsregierung, die diesjährigen Faschings­ferien von Montag, 15.02.21, bis Freitag, 19.02.21, ent­fallen zu lassen und die Schulen ab diesem Zeitpunkt - soweit die Pandemie-Lage es zulässt - sukzessive wieder für den Präsenz­unterricht zu öffnen. Die MVV-Regional­busse in den acht Verbund­landkreisen verkehren demnach ab Montag, 15. Februar 2021, vorsorglich nach dem Schul-Fahrplan. Die in den Fahrplänen speziell für den Schüler­verkehr gekenn­zeichneten Fahrten und Linien finden statt. Die pandemie­bedingt eingesetzten "Corona-Verstärker" auf stark frequentierten Schulfahrten verkehren vorerst allerdings nicht.

Impfzentren im MVV-Auskunftssystem
Um die Fahrgäste schnell und unkompliziert zu ihrem jeweiligen Impfzentrum zu navigieren, wurden deren Standorte mit den offiziellen Bezeichnungen in die Auskunftssysteme des MVV sowie in alle an DEFAS Bayern (Durch­gängiges Elektronisches Fahrtgast­informations- und Anschluss­sicherungs-System Bayern) angeschlossenen Portale einge­arbeitet. Mit der Start- oder Zieleingabe "Impfzentrum" kann das jeweils zugewiesene Impfzentrum in der Landeshauptstadt München und den acht Verbund­land­kreisen bequem über eine Vor­schlags­liste ausgewählt werden. Neben der reinen ÖPNV-Navigation zur nächstge­legenen Haltestelle geben die Ssysteme auch die Fußwege auf der "letzten Meile" bis zu den einzelnen Standorten aus.

Einbrecher verurteilt
Schule
+
Im Januar 2020 wurde in die Grundschule Petershausen eingebrochen. Der damals 23-jährige Täter war von einer Polizeistreife schnell gefunden, denn er rauchte einen Joint ganz in der Nähe. Jetzt verurteilte ihn das Schöffen­gericht in Dachau wegen Verstößen gegen das Betäu­bungs­mittel­gesetz zu 17 Monaten Haft mit Bewäh­rung. Er muss Sozialstunden bei der Brücke Dachau ableisten und an sechs Beratungs­gesprächen bei Drobs teilnehmen.

Weiterhin Ferien-Fahrplan
Für die Woche vom 8. bis 12. Februar 2021, in der sich Schüler und Schülerinnen von Ab­schluss­jahr­gängen der Gymnasien und beruf­lichen Schulen bereits im Wechsel­unterricht befinden, gilt beim MVV-Regional­bus­verkehr im Landkreis Dachau weiterhin der Ferien-Fahrplan. Das gilt auch gilt für die Schulbus­linien, d. h. diese werden nicht unterwegs sein. Die S-Bahnen verkehren allerdings nach dem Fahrplan an Schultagen. Soweit im Einzelfall eine zumutbare öffentliche Verkehrs­verbindung nicht vorhanden sein sollte, besteht die Möglich­keit der Kosten­erstattung für den Einsatz eines Privat-Kfz.

Corona-Maßnahmen und Grundrechte
Corona-VirusDer Online-Veranstaltung der SPD am 03.02.21 mit mehr als 20 Teil­nehmern wurde die Frage vorangestellt, inwie­weit in unserer Demokratie Grundrechte eingeschränkt werden dürfen, um die Corona-Fallzahlen zu drücken. Das Thema wurde kontrovers dis­kutiert. Spruchbänder auf Demon­strationen oder sach­gebundene Debatte, Einbeziehung des Parlaments vor oder nach der Entscheidung über Maßnahmen, nicht nachgefragtes Wissen von selbst­ernannten Forschern, die sich als Experten fühlen. Darf körperliche Gesundheit allem anderen vorgezogen werden? Könnte die Darstellung in der öffentlichen Presse mani­puliert sein und wenn ja, von wem? Vor allem aber: Wie kann man Menschen überzeugen, also Wissen vermitteln, wenn bestimmte Be­völkerungs­kreise sich nur noch in ihrer Filter­blase sozialer Medien aufhalten und dort immer wieder ihre Meinung bestätigt bekommen? Einig war man sich, dass die Proteste gegen die Maßnahmen von rechts­radikalen Ideo­logien unterwandert werden und eine Unterstützung in einer Breite behauptet wird, die es nicht gibt.

Vier Parties im Landkreis aufgelöst
Beamte der Polizeiinspektion Dachau haben am Samstag, den 30.01.21, vier Parties wegen Verstößen gegen die derzeit gelten­den Corona-Schutzmaßnahmen aufgelöst - zwei in Dachau, eine in Altomünster und eine später nachts in Markt Inders­dorf. Gesichts­masken wurden nicht getragen. Die insgesamt 37 Teilnehmer im Alter von 20 bis 52 Jahren erwartet jetzt ein Bußgeld von jeweils mindestens 150 Euro.

Start Archiv Suche Älter Neuer