Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 6/2018

 X   

Start Archiv Suche Älter Neuer

BürgerEnergie HaPeVi schüttet aus
HaPeVi, Vorstand+AR
+
Bei der Generalversammlung der Genossenschaft HaPeVi BürgerEnergie am 30.06.18 konnten Vorstand und Aufsichtsrat [Bild] ein deutlich positives Ergebnis vorweisen, das für eine Ausschüttung von jeweils 3,80 Euro je 100 Euro Geschäftsanteil an die Mitglieder verwendet wird. Zunächst verfügte die HaPeVi nur über eine von der Gemeinde Petershausen übernommene Photovoltaik-Anlage in Buxheim; inzwischen sind Mieterstrom-Solaranlagen auf den Gebäuden der Bahnhofstraße 21 a/b in Petershausen installiert, weitere in Dachau sowie in Schwabhausen sind bereits geplant.

Interessantes bei der Bau-Rad-Tour
Bei der rund vierstündigen Rad-Tour durch Baugebiete in Petershausen am 29.06.18 erfuhren die etwa 30 Teilnehmer von Bürgermeister Marcel Fath viel Interessantes: Die Schul-Erweiterung wird die steigende Zahl an Kindern abdecken. An der sanierten Straße Kollbach-Asbach wurde beim Flurdenkmal "Drachen" mit etwas Asbest belasteter Boden festgestellt, der teuer entsorgt werden muss. Auch das neue Abwasser-Pumpwerk für Asbach, das an der alten Ortsverbindungs-Straße nach Petershausen liegt, wurde besichtigt. Am neuen Feuerwehrhaus an der Indersdorfer Straße wird das Ortsschild deutlich nach außen versetzt. Die Fahrrad-Kreuzung zum Westring soll sicherer werden. Der neue Edeka-Markt an der Mitterfeldstraße könnte Ende 2019 fertig werden, die Straßenführung für den zunehmenden Verkehr ist in Planung. Im neuen Gewerbegebiet Eheäcker gingen die Grundstücke dank des günstigen Preises schnell weg, allerdings ist in vielen Fällen unklar, warum es jetzt mit dem Bauen nicht losgeht.

Doppelspitze bei der SPD
SPD
+
Seit den Neuwahlen am 27.06.18 wird der SPD-Ortsverein Petershausen von einer Doppelspitze geführt, nämlich von der bisherigen Vorsitzenden Hildegard Schöpe-Stein (im Bild 6.v.l.) und dem jungen Mitglied Johannes Landendinger (5.v.l.). Christa Jürgensonn (3.v.l.) wurde 2. Vorstand und tauscht das Amt mit Rolf Trzcinski (4.v.l.) als neuem Schriftführer. Kassier bleibt Horst Hofinger (3.v.r.), Gerd Rummeling und Eduard Meßthaler (1.v.l.) sind weiterhin Revisoren. Die beiden Gemeinderäte Wolfgang Stadler (1.v.r.) und Bernhard Franke (2.v.l.) bleiben Beiräte. Thematisiert wurden das Ergebnis der letzten Bundestagswahl sowie die SPD-Politik in Bund, Land und Gemeinde.

Sänger für Festgottesdienst gesucht
Der Festgottesdienst am 05.08.18 zum 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft Varennes-Petershausen wird von einem Projekt-Chor unterstützt, für den noch Sängerinnen und Sänger gesucht werden. Zur Aufführung kommen "Hallelujah" von Leonard Cohen, "Laudates omnes gentes" der Taize-Gemeinschaft, "Vergeben und verzeihen" von Johannes Rothenaicher aus dem Musical Korbinian und "Dass der Friede" von Kathi Stimmer. Die Leitung übernimmt Pianistin und Kirchen-Musikerin Anna Winkler-Nam. Das erste Treffen ist für den 27.06.18 um 19:00 im kath. Pfarrheim geplant. Interessenten sollten sich bei Lydia Thiel unter Tel. 99200 melden.

Ortsmitte: Am Gemeinderat vorbei
Ortsmitte
+
Das Bebauungsplan-Verfahren des Gemeinderats für die Ortsmitte darf als gescheitert betrachtet werden. "Das Thema findet jetzt seinen Abschluss", so Bürgermeister Marcel Fath: Die Genehmigung liegt jetzt allein in den Händen des Landratsamts, nachdem sich der Gemeinderat nicht einigen konnte. Während 2015 noch ein Kreisel an der Indersdorfer Straße geplant war [Bild], sehen die neuen Pläne des Landratsamts die Ein- und Ausfahrt der Tiefgarage Richtung Münchner Straße vor. Der Bauausschuss verweigerte deshalb, aber auch wegen der für ein Mischgebiet zu geringen Gewerbefläche, sein Einvernehmen - das wird allerdings nichts mehr ändern.

In Asbach wird gebaut
Am südlichen Ortsrand von Asbach soll auf 11000 m² ein Baugebiet mit Einzel- und Doppelhäusern in 15 Parzellen entstehen. Wegen der schlechten Versickerung am Hang soll neben der neuen Straße ein 0,4 m tiefer Graben mit Überfahrten das Wasser bei Starkregen ableiten. Aus Schallschutz-Gründen wird nahe der Bahn die Firstrichtung Nord-Süd sein, aber Walmdächer sollen dort dennoch die Nutzung von Solarenergie fördern. Ein Gehweg ist wegen des zu erwartenden geringen Verkehrs nicht vorgesehen, die Straßenbreite beträgt 6,15 m. Eckhard Emmel von EGL stellte die Planung am 21.06.18 dem Bauausschuss vor, der sie einstimmig befürwortete. Mitte Juli 2018 sollen die Pläne öffentlich ausgelegt werden.

Straße Kollbach-Asbach saniert
BaustelleMit einem kleinen Bieranstich, einer Brotzeit und einem Bobbycar-Rennen zwischen Verwaltungs- und Bauteam wird am 29.06.18 um 11:00 die erneuerte Ortsverbindungs-Straße Asbach - Kollbach eingeweiht. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Kollbach und Asbach sind herzlich dazu eingeladen, Treffpunkt ist das Denkmal "Drachen" (Lochstein). Mit der Kernsanierung wurden Engstellen und Gefahrenpunkte beseitigt und Entwässerungs-Probleme vor der Bahnunterführung Asbach entschärft. In rund drei Monaten Bauzeit konnten 1380 m saniert werden. Die Straße wird dann gegen 18:00 dem Verkehr übergeben. Bis dahin soll sie nicht befahren werden, um eine Gefährdung für Baustellen-Mitarbeiter, Fußgänger und Radfahrer auszuschließen.

Petershausen mobil und die DSGVO
Ist Petershausen mobil konform mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)? Ja, ohne Einschränkungen! In die Seiten sind keinerlei Inhalte, Skripte, Fonts oder Grafiken anderer Server eingebunden. Die Wetter-Grafik holt unser Webserver mehrmals täglich vom Anbieter und liefert eine lokale Kopie aus. Dritte können also nicht sehen, wer wann welche Seite aufruft. Die Speicherung von IP-Adressen im Server-Log erfolgt gekürzt und somit anonymisiert. Mehr dazu siehe FAQ.

Rad-Rundfahrt zum Thema Bauen
BaustelleAm 29.06.18 um 16:00 startet am Rathaus eine Fahrrad-Rundfahrt zum Thema Bauen, zu der Bürgermeister Marcel Fath einlädt. Sie beginnt mit der Grundschul-Erweiterung sowie dem neu gestalteten Mühlbach und führt über den Radweg nach Kollbach zur frisch sanierten Straße Kollbach - Asbach. Am Drachen, dem runden Stein mit Gucklöchern, wird etwas über die Wasserversorgung erzählt, dann geht es zum neuen Schmutzwasser-Pumpwerk Asbach, zum Neubaugebiet Asbach-Süd, zum zukünftigen Edeka-Standort, über den P+R-Platz zum Gewerbegebiet Eheäcker und ins Neubaugebiet Rosenstraße. Gegen 20:00 endet die Tour am Pertrichplatz, wo es etwas Kühles gibt.

Verkehrsunfall mit Oldtimer
Mit seinem Jaguar E-Type fuhr ein 58-Jähriger aus Petershausen am 16.06.18 gegen 16:00 von Kammerberg Richtung Kollbach. Er bemerkte zu spät, dass ein vor ihm fahrendes Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen musste. Um einen Aufprall zu vermeiden, steuerte er den Oldtimer auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm allerdings ein 50-jähriger Petershausener entgegen, der daraufhin nach rechts zog, aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, verletzt wurde niemand.

Grundschule warnt vor Hasentrick
Schule
+
Die Rektorin der Grundschule Petershausen, Ulrike Schneider-Güll, legt Eltern nahe, ihre Kinder zu einem vorsichtigen Verhalten gegenüber Fremden zu erziehen und laut Nein zu sagen. Auslöser ist ein Vorfall, bei dem ein älterer Mann kleinerer Statur mit braunen Haaren in der Bahnhofstraße einer Siebenjährigen erzählte, in seinem Auto befänden sich Häschen, und sie so offenbar ins Auto locken wollte. Das Mädchen ließ sich aber nicht überzeugen und ging weiter. Bei der Polizeiinspektion Dachau wurde Anzeige erstattet.

Neuer Gemeinde-Kindergarten
Der Gemeinderat hat einen Vorschlag der Elterninitiative Kindergarten Petershausen aufgegriffen, der - so deren Sprecher Stefan Strehlow - weitgehend auf dem Montessori-Konzept basiert und die Elternschaft eng einbinden will [siehe Blog]. Die Gemeinde sieht ihn als eine notwendig gewordene Ergänzung des bestehenden Angebots für die Kinderbetreuung. Über Konzept und Anmeldung wird informiert, sobald das Betreuungsteam komplett ist. Die Gemeinde wird den Familien voraussichtlich ab 01.09.18 in eigener Trägerschaft diese zusätzliche Betreuung für Kinder von 3 bis 6 Jahren anbieten und sucht hierfür noch eine Erzieherin/einen Erzieher zur Vervollständigung des Teams; Ansprechpartner ist die Personalverwaltung, Frau Schmitt, Tel. 08137/53416.

Stadtradeln vom 1. bis 21. Juli 2018
Stadtradeln
+
Für die Stadtradeln-Aktion 2018 kann man sich wieder online »anmelden und erhält in den Gemeinden und im Landratsamt Dachau Erkennungs-Bändchen. Auch wenn die angebliche CO2-Einsparung der Aktion umstritten ist - gesund ist Radeln allemal: Einige Gruppen haben bereits ihre erneute Teilnahme angekündigt. Vorab kann man am 29.06.18 von 13:00 bis 17:00 am neuen Radlparkhaus am Bahnhof Dachau einen kostenlosen Radl-Check durchführen lassen - kleine Reparaturen inbegriffen.

Schäden durch Unwetter
Am 11.06.18 zog ab 19:00 eine Kaltfront mit Gewittern und Sturmböen aus Südwesten über den Landkreis Dachau. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt oder brachen, Äste fielen herab. Wo sie Straßen blockierten, mussten die Feuerwehren sie wegräumen. Auch Keller mussten ausgepumpt werden. In Vierkirchen wurde durch das Unwetter die Fassade der Tennishalle beschädigt. Zwischen Petershausen und Reichertshausen fiel ein Baum auf die Eisenbahnlinie, die deshalb vier Stunden lang gesperrt war.

HaPeVi-Projekt in Dachau
HaPeVi
+
Die BürgerEnergie HaPeVi eG wächst über ihr ursprüngliches Einzugsgebiet Haimhausen, Petershausen, Vierkirchen hinaus und realisiert eine Photovoltaik-Anlage auf zwei geplanten Wonhäusern am Ruckteschell-Weg in Dachau. Am 08.06.18 unterschrieben Josef Sellmair [3.v.l.] und HaPeVi-Vorstand Dr. Ernst Nold [4.v.l.] einen Dachgestattungs-Vertrag, damit die 19 Wohnungen günstig mit lokal erzeugtem Strom versorgt werden können.

Französische Wochen
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Varennes en Argonne und Petershausen plant der Gewerbeverein vom 30.07. bis 12.08.18 französische Wochen. Dabei werden in vielen Geschäften Produkte aus Frankreich und Probier-Häppchen aus der Region um Varennes angeboten. So kann man beispielsweise im Café Kloiber Champagner mit den in Varennes üblichen "Biscuit rose de Reims" genießen. In der Gelateria Salentino gibt es "Varenner Eis" mit Mirabellen, in der Götz-Apotheke Süßes aus Mirabellen und im Getränkemarkt Bertold das Bier "14/18" als Erinnerung an den 1. Weltkrieg. In der Drogerie Hecht wird’s hochprozentig mit "Eau de Vie de Fruits de Lorraine" und "Crème de Mirabelle".

Kein Asylhelfer-Sommerfest
Sommerfest
+
Im Jahr 2018 wird es kein Asylhelfer-Sommerfest geben [Bild: Juli 2016]. Der Helferkreis Asyl hatte einige ausgewählte Parteien und Vereine angeschrieben, um am 14.07.18 unter dem Motto "Petershausen ist bunt" auf dem Marktplatz ein Fest im größeren Rahmen mit Petershausener Bands zu veranstalten - leider ohne dabei konkret die Art der benötigten Mitarbeit und Hilfe zu spezifizieren. Die Resonanz war gering, so dass die Veranstaltung letztlich abgesagt werden musste.

Treffen des Energieforums
Auf der Jahreshauptversammlung des Energieforums Petershausen e.V. am 04.06.18 im Rathaus-Sitzungssaal wurde beschlossen, im Oktober mit einem Stand am Kirchweihmarkt teilzunehmen und dort Besuchern die Gelegenheit zu bieten, spezielle Fahrräder auszuprobieren, die teils windschnittig verkleidet und teils für den Transport von Lasten geeignet sind. Vorgeführt wird dort auch eine Wärmebildkamera, die man sich beim Energieforum zur Analyse der Isolierung von Hausfassaden ausleihen kann: Der nächste Winter kommt bestimmt!

Schläger flüchten mit S2
BundespolizeiAm S-Bahn-Halt Hackerbrücke wurde am 31.05.18 um 05:30 ein 20-jähriger Münchner von mehreren Personen geschlagen, wonach er stark aus der Nase blutete, so dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Tatverdächtigen sollen dann in eine S2 Richtung Petershausen eingestiegen sein. Die Bundespolizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 089/515550-111 bei ihr zu melden.

Halteverbot Kirch-/Bgm.-Rädler-Str.
Ab 04.06.18, also nach den Pfingstferien, halten die Schulbusse wegen des Umbaus der Grundschule an der Kreuzung Dr.-Hörmann- und Bgm.-Rädler-Straße. Um zu verhindern, dass die Zufahrt dorthin durch Eltern blockiert wird, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, gilt an der Ecke Kirch-/Bgm.-Rädler-Straße bis voraussichtlich 2020 ein absolutes Halteverbot. Eltern sollten die Parkplätze an der Mehrzweckhalle nutzen, die Zufahrt ist über die Münchner Straße möglich. Die Parkplätze am Pfarrzentrum sollten für dessen Besucher freigehalten werden.

Locanda Firenze: Toskanisches Flair
Locanda Firenze
+
1899 öffnete das Dorfgasthaus "Schmiedwirt" in Petershausen seine Pforten neben dem damaligen Dorfschmied. In den letzten Jahren wechselten die Pächter häufig: Ab 1991 führte Rainer Pfündl die Gaststätte, ab 2011 ein Jahr lang Harald Hehn, und 2013 machte sie nach längerer Pause als Ristorante Da Pino e Maria mit süditalienischem Temperament wieder auf. Jetzt eröffnete "Locanda Firenze" als Ristorante und Pizzeria in der Ortsmitte (offen 11:30-14:30 und 17:30-23:00, Mo. Ruhetag).

Start Archiv Suche Älter Neuer