X   
Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 12/2014

Start Archiv Suche Älter Neuer

Frohe Weihnachten!
AdventDas Team von Petershausen mobil wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2015. Ein besonderer Dank gilt all jenen, die im Laufe des Jahres Meldungen oder Blog-Beiträge beisteuerten und so zur Aktualität beitrugen. - Soweit es etwas zu berichten gibt, werden die Inhalte auch "zwischen den Jahren" gepflegt.

Drei Anträge gegen Windkraft-Anlage
Im Gemeinderat wurden am 18.12.14 drei Bürgeranträge nach Art. 18 b der Gemeindeordnung behandelt. Sie wurden von der BI Gegenwind initiiert. Alle 3 Anträge waren formell und materiell korrekt und wurden einstimmig genehmigt. Der Gemeinderat wird innerhalb der nächsten drei Monate über sie entscheiden.

Blaskapelle Blaskapelle: Volles Programm
Mit dem Dreikönigskonzert in Jetzendorf am 04.01.15 um 16:00 beginnen die Feierlichkeiten zum 90. Jubiläumsjahr der Blaskapelle Petershausen. Vom 23. bis 25.01.15 steht eine Reise zur Grünen Woche in Berlin an, wo die Musiker ihren Heimatort repräsentieren werden. Am 18.04.15 findet das alljährliche Frühjahrskonzert in der Mehrzweckhalle Petershausen statt. Im Mai ist dann die Teilnahme an einem Wertungsspiel des Musikbundes geplant, um den erspielten guten Platz in der Oberstufe zu verteidigen. Ein weiteres Jubiläum 2015 ist das schon 15 Jahre andauernde soziale Engagement für die Kinder in Togo.

Bürgerbeteiligung an Windrad
Das Landratsamt Freising hat im Oktober 2014 die Genehmigung für ein Windrad in Kammerberg erteilt. Die Planer der Anlage, die SL Windenergie Entwicklung GmbH&Co. KG, vertreten durch Vitus und Hubert Hinterseher, haben sich entschieden, der Bürger Energie Genossenschaft Freisinger Land eG (BEG) die Errichtung und den Betrieb des Windrades zu übertragen. Somit können sich wie vorgesehen auch Bürgerinnen und Bürger an der Windkraft-Anlage beteiligen. Am 20.01.15 sollen Details auf einer Informations-Veranstaltung in Fahrenzhausen bekannt gegeben werden. Allerdings sind offenbar zwei Klagen gegen das einzige verbliebene von ursprünglich drei geplanten Windrädern anhängig.

Fahrzeug in Kollbach beschädigt
PolizeiEin in der Westenstraße in Kollbach ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkter schwarzer Pkw Seat Ibiza wurde in der Zeit von Mo., 15.12.14 16:00 bis Di., 16.12.14 11:00 an der Fahrerseite angefahren und erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Bei dem bislang unbekannten Verursacher müsste es sich um ein blaues Fahrzeug handeln, das an der rechten Seite Beschädigungen aufweist. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Dachau unter 08131/5610.

Mobile Internet-Nutzung steigt
Wie das Statistische Bundesamt am 17.12.14 mitteilte, ist der Anteil der Internet-Nutzer ab 10 Jahren, die auch mobil online gehen, innerhalb eines Jahres von 51 % auf 63 % geklettert. Der Anteil ist unter den 16- bis 24-Jährigen mit 90 % am höchsten. Er beträgt bei den 10- bis 15-Jährigen 64 %, den 25- bis 44-Jährigen 77 %, bei den 45- bis 64-Jährigen 50 % und ab 65 Jahren immerhin 32 %. Basis dafür sind Daten aus dem 1. Quartal 2014. Dies zeigt, wie wichtig es inzwischen ist, Webseiten so zu gestalten, dass sie auch auf kleinen Bildschirmen und bei begrenzter Geschwindigkeit gut nutzbar sind.

Elke Schäl geht nach Pakistan
BenefiziatenhausElke Schäl, vielen bekannt als 1. Vorstand im Rundum-Verein, der als Zentrum für Familien im Benefiziatenhaus [Bild] residiert, geht Ende Januar 2015 mit einem Team der humanitären Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" (Médecins Sans Frontières, MSF) für neun Monate nach Pakistan, um dort gegen die hohe Mutter- und Kind-Sterblichkeit anzukämpfen. Im November 2015 will Elke Schäl nach Petershausen zurückkehren und wieder als Hebamme tätig sein. Das Familienzentrum wird derweil aber weiter uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Danuvius-Klinik bis 2016 fertig
Das Danuvius-Haus Petershausen wird nun endlich gebaut, nachdem die Baugenehmigung bereits 2010 erteilt wurde, und soll im Frühjahr 2016 fertig sein. Ein erster Bagger steht bereits auf dem Grundstück zwischen Petershausen und Kollbach. Das Demenz-Pflegeheim ist als zweigeschossiger Neubau für 130 Bewohner konzipiert. In den L-förmigen Wohngruppen leben jeweils 10 bis 15 Bewohner. Therapie- und Veranstaltungsflächen werden in die Wohnbereiche eingestreut; im Erdgeschoss befindet sich ein öffentliches Café. Außerhalb des Gebäudes gibt es die Möglichkeit, sich im Freien, in den Innenhöfen oder anderen geschützten Bereichen aufzuhalten.

Brand in Mülltonne
FeuerwehrAm 13.12.14 mussten gegen 08:10 die Freiwilligen Feuerwehren Peterhausen und Kollbach ausrücken, nachdem in Kollbach eine starke Rauchentwicklung in einer Garage gemeldet wurde. Den Anwohnern gelang es allerdings noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, das Feuer zu löschen. Die Brandursache war heiße Asche in einer Mülltonne. Die Garage verrußte vollständig, auch ein darin abgestelltes Fahrzeug wurde beschädigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 5000 Euro.

Feliz Navidad mit "Zwischentönen"
Mit zeitgemäßen Texten nach schwungvollen Melodien aus neueren Kompositionen versetzten die "Zwischentöne" am 13. Dezember in der voll besetzten Kirche St. Laurentius die Zuhörer in vorweihnachtliche Stimmung. Die gut zwanzig Sängerinnen und Sänger brachten gekonnt, überzeugt und abwechslungsreich auch bayerische, englische und spanische Lieder a cappella oder von Flöte und Gitarre begleitet, im Wechsel mit einem Bläserquintett und nachdenklichen Zwischentexten. Nach mehr als 70 Minuten sangen alle gemeinsam noch "Tochter Zion". Die am Ausgang eingesammelten Spendenbeiträge kommen dem Arbeitskreis Asyl der Friedenskirche Dachau zugute.

Weber erhält Landkreis-Medaille
Gerhard WeberGerhard Weber, Gemeinderat in Petershausen und auch Sachgebiets-Leiter Zentrale Angelegenheiten des Landratsamts, erhielt am 12.12.14 für sein Engagement im Kreis Dachau die Landkreis-Verdienstmedaille in Gold aus der Hand von Landrat Stefan Löwl. Dieser lobte insbesondere die oft hartnäckige Verhandlungsführung Webers, die wichtige Entscheidungen möglich gemacht habe.

Schilder der Biotope erneuert
Nicht nur die Biotope selbst müssen regelmäßig gepflegt werden, auch die Hinweisschilder mit Erklärungen waren mittlerweile alle zu ersetzen. Dies ist jetzt geschehen. Dabei wurde auch ein Hinweisschild auf den Waldlehrpfad oberhalb des Wohngebiets Wendelstein platziert. Montiert und aufgestellt wurden alle Schilder von Eduard Meßthaler, BUND-Mitglied und ehemaliger Gemeinderat. Folien Scheller hatte die Schilder gut und günstig angefertigt, die Ausgaben konnten durch eine Spende der Bayernwerk AG gedeckt werden. Nun werden Paten gesucht, die alle paar Monate nach den Schildern sehen. Südöstlich der Glonn wollen sich darum die Ortsgruppe des Bund Naturschutz und die Ortsgemeinschaft Kollbach kümmern, für die nordwestliche Seite werden noch Helfer gesucht.

Einkaufsführer regionaler Produkte
FairtradePetershausen will Fairtrade-Gemeinde werden. Auf dem Treffen des Steuerkreises am 08.12.14 wurde überlegt, einen Einkaufsführer zu erstellen, aus dem ersichtlich ist, in welchem Petershausener Geschäft man welches Produkt aus regionaler Produktion kaufen kann. Eine regionale Vermarktung erspart lange Transporte und hilft somit bei der Vermeidung eines unnötigen Primärenergie-Verbrauchs. Die in Frage kommenden Betriebe könnten dann am Tag der Regionen am 03.10.15 in der Mehrzweckhalle an ihrem eigenen Ausstellungsstand ihr gesamtes Sortiment präsentieren.

Entsorgungstermine im Smartphone
Eine kostenlose App "DAH-Müll" gibt es vom Landratsamt Dachau für Apple-/iOS- und Android-Smartphones bzw. Tablets. Nach dem Starten der App kann man den Ort und Ortsteil sowie die vorhandenen Mülltonnen-Arten auswählen, anschließend werden die nächsten Leerungs-Termine angezeigt. Diese kann man auch in den Kalender exportieren, um sich dann am Tag der Leerung oder am Vortag erinnern zu lassen. Auch die Termine fürs Giftmobil und die Adressen der umliegenden Recycling-Höfe werden angezeigt.

Auszeichnung für Eduard Meßthaler
E. MeßthalerMit der Medaille für besondere Verdienste bei der kommunalen Selbstverwaltung zeichnete der bayerische Innenminister Joachim Herrmann Eduard Meßthaler aus [Bild], der 36 Jahre lang bis 2014 SPD-Gemeinderat in Petershausen war, sowie die Dachauer Stadträtin Christine Unzeitig. Die Übergabe der Medaillen erfolgte durch den seit März 2014 amtierenden Landrat Stefan Löwl im Landratsamt Dachau.

S2 teilt sich ab 14.12. in Dachau
Ab dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember wird die nunmehr elektrifizierte "Bockerl-Bahn" von Dachau nach Altomünster ein Teil der S-Bahn-Linie S2. Für Fahrgäste, die nach Petershausen möchten, heißt das: Aufpassen und Beschilderung beachten! Denn nicht jede S2 aus Richtung München endet dann in Dachau oder Petershausen: Stündlich fährt eine statt dessen nach Altomünster. Im Jahr 2015 wird die S2 dadurch rund 14000 km mehr fahren als bisher. - Neu ist auch, dass der Bus 172 ab Dachau bis zur U-Bahn-Station Am Hart fährt.

Neuwahl bei Schutzgemeinschaft
FlughafenPetershausens Bürgermeister Marcel Fath wurde am 01.12.14 als Beisitzer der Schutzgemeinschaft Erding Nord, Freising und Umgebung bestätigt. Sie richtet sich gegen den Bau einer dritten Startbahn am Flughafen München. Zum Vorsitzenden wurde einstimmig der 71jährige frühere Landrat Manfred Pointner gewählt. Der Bau liegt derzeit auf Eis, da sich die Stadt München als Anteilseignerin des Flughafens an den Ausgang des Bürgerentscheids vom Juni 2012 gebunden fühlt.

Fifty/Fifty-Projekt läuft aus
Im Rahmen des Fifty/Fifty-Projekts der Grundschule wurden auch Schüler einbezogen: Schüler-Energiewächter kontrollierten in allen Klassen täglich den bewussten Umgang mit Heizung, Strom und Wasser. Dabei lernten die Kinder wichtige Verhaltensweisen im Umgang mit Energie. Die Hälfte der so gesparten Kosten bekam die Schule, die Hälfte die Gemeinde. Wegen des beabsichtigten Schul-Umbaus und der damit verbundenen energetischen Sanierung läuft das Projekt nun aus, für das die Schule 2013 den Energiepreis des Landkreises Dachau erhielt, und soll später ggf. durch etwas Passendes ersetzt werden.

Neuer Plan für die Ortsmitte
Ortsmitte
+
Die Pläne für den Neubau in der Ortsmitte von Petershausen wurden überarbeitet und enthalten jetzt einen Kreisel an der Einmündung der Jetzendorfer in die Indersdorfer Straße. Der neue Entwurf des Planungsbüros EGL kann im Rathaus noch bis 29.12.14 eingesehen werden, alternativ auch online (PDF, 3 MB), ebenso die Begründung (PDF, 7 MB).

Brücke nach Asbach beschädigt
Die Fundament-Verkleidung der im Oktober 2011 neu gebauten Fußgänger- und Radfahrer-Brücke am Asbacher Weg wurde beim letzten Hochwasser beschädigt. Zwar ist dies kein Sicherheitsproblem, aber eine Reparatur ist geplant; die Gemeinde prüft derzeit rechtliche Möglichkeiten hierzu.

Start Archiv Suche Älter Neuer