Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 3/2020

 X   

Start Archiv Suche Älter Neuer

John Barden spielt live auf Youtube
John BardenAm 29.03.20 ab 18:00 spielen der in Irland geborene John Barden und sein Sohn John Patrick live per »Stream auf YouTube. Das Online-Konzert aus Petershausen findet knappe zwei Wochen nach dem irischen Nationalfeiertag St. Patrick's Day statt (17. März). Die ursprünglich im März geplanten Live-Konzerte mussten wegen der Corona-Krise leider abgesagt werden.

Fuchs oder Fath?
Christa Jürgensonn hat sich in unserem Blog Gedanken zur Bürgermeister-Stichwahl am 29.03.20 gemacht. Was ist Ihnen wichtig? Die Briefwahl-Unterlagen sollten bis 25.03.20 verteilt worden sein.

Unfallstatistik im Landkreis Dachau
Polizei2019 ereigneten sich im Landkreis Dachau 4814 Unfälle (2018: 4819). Bei 628 davon (Vorjahr 648) gab es Verletzte, 4 (8) Tote waren zu beklagen. Bei 67 Unfällen war Alkohol im Spiel, dabei gab es 36 Verletzte, eine Person wurde getötet. Mit 781 Unfällen passierte montags am meisten, sonntags mit 424 am wenigsten. Laut Polizei liegen die Zahlen im bun­desdeutschen Durchschnitt.

Praxis Dr. Stein geschlossen
Wegen eines Corona-Falls im Team ist die Praxis Dr. Stein in Petershausen bis 01.04.20 geschlossen. Alle anderen Praxen sind geöffnet, ferner steht der Ärztliche Bereitschafts­dienst unter Tel. 116117 zur Verfügung. Insgesamt wurden bis 22.03.20 in Petershausen 6 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet.

Ausnahmsweise nur Briefwahl
WahlDie Stichwahl zum Bürger­meister am 29.03.20 findet entsprechend einer Verfü­gung des Gesundheits-Ministeriums ausnahms­weise nur per Brief statt. Die Briefwahl-Unterlagen sollten bis Mittwoch, 25.03.20, unaufge­fordert per Post eingetroffen sein; wenn nicht, sollte man sich im Rathaus unter Tel. 5340 melden. Den Umschlag mit dem Stimmzettel kann man dann wieder per Post zurücksenden, oder man wirft ihn am Rathaus-Briefkasten selber ein.

Ausgangsbeschränkungen in Bayern
Als erstes Bundesland verhängt Bayern ab 21.03.20, 00:00 Uhr Ausgangs-Beschränkungen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zumindest zu verlangsamen. Die bisherigen Maß­nahmen reichten dafür nicht aus, so Ministerpräsident Markus Söder. Einkaufen, Spazieren oder zur Arbeit und zum Arzt gehen bleiben erlaubt, Gruppenbildung aber nicht. Banken bleiben offen, Gastronomie, Baumärkte und Friseure müssen jetzt schließen. Besuche in Kranken­häusern und Pflegeheimen sind bis auf wenige Ausnahmen nicht möglich.

Bahn reduziert den Fahrplan
ZugDB Regio wird nach Ab­stimmung mit der Bayeri­schen Eisenbahn­gesellschaft (BEG) ab 23.03.20 sukzes­sive auf verschiedenen Linien den Fahrplan an die aktuelle Lage in Bayern anpassen, um so für ein stabiles Angebot zu sorgen. Bei der S-Bahn entfallen zunächst die Taktverstärker-Züge auf den Linien S2, S3, S4 und S8. Die aktuellen Abfahrts- und Ankunfts­zeiten sind auf unserer Fahrplahn-Seite zu sehen.

Wahlkampf-Methoden in der Kritik
Mitglieder mehrerer Parteien in Petershausen sind wenige Tage vor der Bürger­meister-Stichwahl zwischen Marcel Fath und Günter Fuchs irritiert über ein Werbe-Video, in dem Ilse Aigner dazu aufruft, Fuchs (CSU) zu wählen: Die überparteiliche Landtags­präsidentin sei zur Neutralität verpflichtet.

Hilfe-Netzwerk Petershausen
PetershausenUm den Bürgerinnen und Bürgern eine zentrale Anlaufstelle zum Thema Lebensführung in Zeiten des Corona-Virus zu geben sowie Hilfe- und Lieferangebote zu bündeln, wird am 20.03.20 das Hilfenetz Petershausen in Betrieb genommen. An dieses können sich Hilfesuchende genauso wie Helfer wenden, und zwar vorerst von Montag bis Freitag 09:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr unter der Rufnummer (08137) 6062854 oder per E-Mail unter hilfe@hilfenetz.petershausen.de. Bürgermeister Marcel Fath bittet alle, die sich einbringen können, sich umgehend dort zu melden.

SPD und Grüne: Fath oder Fuchs?
Während man sich in der SPD nicht auf eine Empfehlung für die Stichwahl zum Bürger­meister am 29.03.20 einigen kann, sehen die Grünen zwar einige Übereinstimmungen mit Günter Fuchs (CSU) hinsichtlich Schuldenpolitik, Bürgerhaus und dezentralen Kindergärten, be­grüßen aber die Pläne von Marcel Fath (FW) für das Baugebiet Rosen­straße sowie das von ihm zuletzt vorangetriebene Projekt Klima­schutz-Gemeinde. Dage­gen sei mit Fuchs die für die Energiewende nötige Wind­kraft-Nutzung absehbar nicht machbar.

Welche Geschäfte haben geöffnet?
Bahnhofstr.
+
Auf der Webseite des »Gewerbevereins Petershausen findet sich eine Übersicht, welche Geschäfte geöffnet haben und welche wegen der Corona-Krise schließen mussten. So haben beispielsweise Beauty Cosmetic, Cafe Kloiber, Fairkaufladen, Raumausstattung Scherer und Rettig Reisen bis auf weiteres geschlossen.

Giftmobil-Termine abgesagt
Aufgrund der aktuellen Lage, insbesondere zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie des eingesetzten Personals, stellt der Landkreis Dachau die mobile Schadstoffsammlung mit sofortiger Wirkung auf unbestimmte Zeit ein. Das Landratsamt bittet, Problemabfälle fest verschlossen und, wenn möglich, im Original­gebinde aufzubewahren. Wir informieren Sie, sobald das Giftmobil wieder unterwegs ist. Ab 21.03.20 sind ferner die Recycling-Höfe im Landkreis geschlossen.

Corona-Fall in Petershausen
Corona-VirusErstmals seit Beginn der Corona-Krise wurde am 19.03.20 auch in Peters­hausen eine Person positiv auf COVID-19 getestet. Das Land­ratsamt bittet um konse­quente Einhaltung der geltenden Regeln. Allein an diesem Tag wurden 20 neue Fälle im Land­kreis registriert. Weitere Infor­mationen finden Sie in unserem laufend aktualisierten Blog.

Abi-Prüfungen werden verschoben
Das bayerische Kultusministerium hat wegen der Corona-Krise die Abitur-Prüfungen in Bayern verschoben: Deutsch 20. Mai, Mathematik 26. Mai, drittes Abi-Prüfungsfach (mit Französich) 29. Mai 2020. Die Kolloquien (mündliche Prüfungen) sind für 15. bis 26. Juni vorgesehen. Weitere Veränderungen könnten aber, so das Ministerium, aufgrund der dynamischen Situation nicht ausgeschlossen werden.

Ins Rathaus nur nach Anmeldung
Rathaus
+
Um die Dienstleistungen der Gemeinde Petershausen auch in den kom­menden Wochen anzubieten, gelten ab 18.03.20 folgende Rege­lungen: Die Türen des Rathauses werden für unangemeldete Besucher vorerst geschlossen. Kontaktieren Sie vorab den zuständigen Sachbearbeiter per Telefon oder E-Mail mit Ihrem Anliegen (Zentrale 08137/534-0). Sofern ein persönliches Erscheinen notwendig wird, vereinbaren Sie bitte einen Termin, zu dem Sie dann einzeln eingelassen werden. Darüber hinaus ist die Mehrzweckhalle bis mindestens 19.04.20 gesperrt. Briefwahl­unterlagen für die Bürgermeister-Stichwahl am 29.03.20 werden allen Wahlberechtigten auto­matisch postalisch zugestellt.

Zentrale Corona-Teststation
Zur Entlastung der niedergelassenen Ärzte sowie des Bereitschaftsdienstes der Kassen­ärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) nimmt das Landratsamt Dachau am 18.03.20 auf dem Volksfestplatz in Markt Indersdorf eine zentrale Corona-Teststation sowie eine sog. Fieber­praxis in Betrieb. Eine Testung ist dort nur bei Personen möglich, welche vorab telefonisch mit ihrem (Haus-)Arzt gesprochen und von diesem einen individuellen Patientencode sowie ein Zeitfenster für die Testung erhalten haben. Die Mitteilung des Ergebnisses erfolgt dann auch wieder ausschließlich über den zuweisenden Arzt. Für den Abstrich muss das Auto nicht verlassen werden. Für alle Personen, die nicht mit einem Patienten-Code zur Testung aufgefordert wurden, gilt generell weiterhin: Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, gehen Sie nicht in die Arztpraxis, sondern nehmen Sie telefonisch Kontakt mit Ihrem Hausarzt oder dem Bereit­schafts­dienst der KVB unter Tel. 116117 auf.

Kreistags-Wahl
LandratsamtBei der Kreistagswahl am 15.03.20 waren 70 Sitze für den Landkreis Dachau zu vergeben. Bis zum Mittag des 17.03.20 waren 223 von 226 Gebieten ausgezählt. Daraus ergibt sich folgende Anzahl von Sitzen als Zwischenergebnis: CSU 27, Grüne 12, SPD 8, FW 7, AfD 4, FW Dachau 3, ÖDP 3, Bündnis 2, FDP 2, Die Linke/Die Partei 1, WIR e.V. 1.
In Petershausen allein sieht die prozentuale Verteilung so aus: CSU 35,1; Grüne 18,7; FW 18,4; SPD 9,8; AfD 5,8; ÖDP 3,7; FW Dachau 2,6 %; FDP 2,4 %; Die Linke/Die Partei 1,9; Bündnis 0,8; WIR e.V. 0,8.

Gemeinderats-Wahl
Bei der Kommunalwahl zum Gemeinderat in Petershausen am 15.03.20 betrug die Wahl­beteiligung 65,7 %. Laut dem vorläufigen End­ergebnis wurden folgende 20 Sitze vergeben:

Bürgermeister-Wahl
Kandidaten
+
Bei der Bürgermeister-Wahl am 15.03.20 hat der Amts­inhaber Marcel Fath nach dem vorläufigen Endergebnis die meisten Stimmen erhal­ten, allerdings ist wie schon vor 6 Jahren eine Stichwahl zwischen ihm [links im Bild] und Günter Fuchs [rechts] nötig:
Marcel Fath (FW) 48,5 %, Günter Fuchs (CSU) 32,0 %, Bernhard Franke (SPD) 11,4 %, Georg F. Seitz (ÜBP) 5,1 %, Jürgen Junghans (FDP) 3,0 %. Die Wahlbeteiligung betrug 65,8 %. Die Unterlagen für die Stichwahl am 29.03.20 werden diesmal per Brief zugesandt.

Wahl zum Landrat
Die Wahl zum Landrat am 15.03.20 konnte der Amtsinhaber für sich entscheiden. Die Stimm­verteilung im Landkreis Dachau:
Stefan Löwl (CSU) 55,3 %, Achim Liebl (Grüne) 14,8 %, Hubert Böck (SPD) 11,3 %, Dagmar Wagner (FW) 9,4 %, weitere 3 jeweils unter 5 %. Die Wahlbeteiligung war 59,0 %.
In Petershausen erhielten laut vorläufigem End­ergebnis Stefan Löwl 54,1 %, Achim Liebl 15,7 %, Dagmar Wagner und Hubert Böck je 10,9 %.

Viele Veranstaltungen fallen aus
Trachtenverein
+
Entsprechend der Empfehlung, wegen der Ansteckungs­gefahr beim Corona-Virus soziale Kontakte, wo es vertretbar ist, zu vermeiden, entfallen in Petershausen zahlreiche Veranstaltungen der nächsten Zeit, so etwa der Vereinsabend des Heimat- und Trachtenvereins am 14.03.20, die VdK-Jahreshauptversammlung am 14.04.20, die Jahres­haupt­versammlung des Fischerei-Vereins am 14.03.20, alle vhs-Kurse ab 16.03.20 und somit auch das Repair-Cafe am 21.03.20, alle Termine des Gartenbauvereins im März und April, der Vortrag des Energieforums über Wärme­dämmung am 26.03.20 sowie das Ramadama am 28.03.20. Bitte wenden Sie sich ggf. per E-Mail oder telefonisch an die/den Vereins-Vorsitzen­de/n, um zu klären, ob eine Veranstaltung stattfindet oder nicht. - Auch die Bücherei ist bis auf weiteres geschlossen, Ausleihfristen werden entsprechend verlängert.

Änderungen bei Bussen und S-Bahnen
Um die Corona-Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und Personal zu verringern und die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, setzen die Verkehrs­unternehmen im MVV-Regionalbusverkehr ab Samstag, 14.03.20, vorübergehend den Ticketverkauf durch Fahrerinnen und Fahrer aus. Zudem verkehren die Busse im MVV-Regionalbusverkehr ab diesem Tag nach dem Ferienfahrplan, da die Schulen geschlossen sind. Aus demselben Grund fallen ab 16.03.20 die Taktverstärker-Züge bei der S2, S3, S4 und S5 aus.

Betretungsverbot für Asylunterkünfte
Asylheim
+
Ab dem 13.03.20 dürfen die Asyl-Unterkünfte nicht mehr durch außen­stehende Dritte betreten werden. Auch Mitglieder der Helferkreise sollten direkten Kontakt zu den Bewohnern vermeiden. Präventiv werden auch von der Caritas vorerst bis Ende April keine Außen-Sprechstunden angeboten und die Unterkünfte nicht besucht. Die bereits geplanten Unterkunfts-Fahrten müssen aus diesem Grund abgesagt werden. Auch für die Caritas-Zentren gilt ein Betretungsverbot. Bei verdächtigen Corona-Virus-Symptomen sollte man einen Allgemeinarzt anrufen und fragen, ob man in der Praxis vorstellig werden kann; wenn die Praxis einen Besuch ablehnt, dann 116117 anrufen und sich beraten lassen.

Persönliche Vorsprachen vermeiden
Nachdem bayernweit nun alle Schulen und Kindertages­einrichtungen geschlossen wurden, bittet Landrat Stefan Löwl, auch auf persönliche Vorsprachen im Landratsamt zu verzichten. Um einen Ausfall in der Belegschaft des Landrats­amtes zu verhindern, sollten alle Kontakte möglichst elektronisch oder telefonisch abge­wickelt werden. Der Landrat hat zudem ent­schieden, dass es ab 16.03.20 bis vorerst 19.04.20 keine allgemeinen Öffnungszeiten im Landratsamt mit allen Außenstellen geben wird. Nur das Ausländeramt, der Fachbereich Asyl, die Zulassungsstelle sowie die Recycling-Höfe bleiben regelmäßig geöffnet. In der Zulassungs­stelle Dachau ist jedoch ab 17.03.20 eine Kfz-Zulassung oder -Änderung o.ä. nur noch mit einem Online-Termin möglich (max. je 2 Vorgänge); bitte verschieben Sie Adress- und Namensänderungen.

Fünf Wochen kein Unterricht
Schule
+
Bayern schließt sich dem Saarland an und schließt ab Montag, 16.03.20, bis zum Ende der Osterferien am 19.04.20 alle Schulen, Kindergärten und Kinder­tagesstätten. Bereits am 12.03.20 waren 123 von 6000 bayeri­schen Schulen geschlossen, nachdem zahlreiche Kinder und Lehrer positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren. Ähnliche Rege­lungen gelten für Hochschulen und staatliche Kultureinrichtungen. Bei Kranken­häusern und Pflegeheimen gelten Einschrän­kungen für Besucher Die Volkshoch­schule Petershausen (vhs) setzt ab Montag, 16.03.20, zunächst bis 19.04.20 alle Kurse aus; in Abstimmung mit den Kursleitern wird versucht, Ersatztermine zu finden.

Anmeldepflicht für Veranstaltungen
Landrat Stefan Löwl hat eine Allgemeinverfügung erlassen, wonach alle bis zum 19.04.20 im Landkreis Dachau geplanten Veranstaltungen mit über 250 bis 1000 Teilnehmern unverzüglich schriftlich oder elektronisch dem Landratsamt Dachau, Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung, anzuzeigen sind. Veranstaltungen mit über 1000 Personen sind derzeit ohnehin untersagt. Für Veranstaltungen, wo Risikopersonen (Vorerkrankte, Menschen über 70 Jahre usw.) oder Personen aus der Krankenversorgung, von Pflegeeinrichtungen, dem öffentlichen Gesundheitsdienst, den Rettungs- und Hilfs­organisationen oder dem Katastrophenschutz Zielgruppe sind, gilt diese Meldepflicht bereits ab 100 Teilnehmern. Die Anordnung tritt am 13.03.20 um 12:00 in Kraft. Mehr zur Situation rund um das Corona-Virus in unserem laufend aktualisierten Blog.

Klimaschutzpaket für Petershausen
EnergiesparhäuserAm 09.03.20 haben Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch von der Technischen Hochschule Amberg-Weiden, einer der führenden Experten für erneuer­bare Energien, und Bürgermeister Marcel Fath eine intensive Zusammen­arbeit für ein umfassendes Klimaschutzpaket vereinbart. Für die Neubau­gebiete Schulstraße-West in Kollbach und Rosensiedlung sollen Energie­nutzungs-Konzepte auf den Weg gebracht werden. Für das Kollbacher Gebiet wird der Zuschussantrag bereits in der nächsten Gemeinderatssitzung am 02.04.20 beraten. Hier besteht die Chance, kurzfristig ein Strom- und Wärmenetz zu planen. Später soll mit dem neuen Gemeinderat ein Konzept für den östlichen Kernort auf den Weg gebracht werden. Dabei könnte auch ein Nahwärme-Netz entstehen. Als Nachfolgeprojekt für das kommunale Energieeffizienz-Netzwerk soll ein Klimaschutz-Netzwerk gegründet werden. Auch soll der Titel einer "Klimaschutz-Gemeinde" angestrebt werden. Für die Fair-Trade-Gemeinde Petershausen sei dies der konsequente nächste Schritt für nachhaltiges Handeln, so Marcel Fath.

Abholung von Briefwahlunterlagen
Das Rathaus Petershausen ist am Freitag, 13.05.20, von 12:00 bis 15:00 zur Abholung von Briefwahl-Unterlagen zusätzlich geöffnet. Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung ist es zum selben Zweck ferner am Samstag, 14.03.20, von 10:00 bis 12:00 geöffnet, allerdings ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter 08137 5340 erforderlich. Am Wahltag, also am Sonntag, 15.03.20, können Briefwahl-Unterlagen ebenfalls bei plötzlicher Erkrankung von 08:00 bis 15:00 beim Wahlleiter Michael Dinauer in den Räumlichkeiten der Grundschule Petershausen beantragt werden.

Verkehrskonzept übergeben
Löwl, Schreyer
+
Die Landräte der MVV-Verbundlandkreise über­gaben am 09.03.20 der neuen bayerischen Ver­kehrsmini­sterin Kerstin Schreyer die Fort­schrei­bung des Posi­tionspapiers "Zukunftsperspektiven für den Schienen-Personen­nahverkehr aus Sicht der Verbundlandkreise". So könnten bei­spielsweise ein durchgehender 20-Minuten-Takt auf den Außenästen der S-Bahn und stündliche Regionalzughalte eingerichtet, Taktlücken geschlossen und mehr Früh- und Nachtfahrten angeboten werden. Kerstin Schreyer: "Wir müssen alle Möglichkeiten durchdenken, von U-Bahn-Verlängerungen bis zur Seilbahn. Aber aus meiner Sicht braucht es vor allem eine erhebliche Beschleunigung und Querverbin­dungen bei den Außenästen der S-Bahn." Bild v.l.: Landrat Stefan Löwl, Ministerin Kerstin Schreyer, MVV-Geschäfts­führer Dr. Bernd Rosenbusch.

Eigener Stift zur Wahl zulässig
Wenn bei der Kommunalwahl Bedenken bezüglich der Hygiene des Schreibstiftes bestehen, insbesondere wegen Grippe- und Corona-Viren, so spricht nichts gegen die Benutzung eines eigenen, mitgebrachten Schreibstiftes, wie die Bundeswahlleitung betont. Gemäß § 50 Absatz 2 Bundeswahlordnung soll in der Wahlkabine ein Stift bereitliegen. Als Schreibstifte im Sinne des Wahlrechts gelten Bleistifte (die nicht dokumentenecht sein müssen), Farbstifte, Kopierstifte, Tintenstifte, Kugelschreiber, Faserstifte, Filzstifte und ähnliche.

3 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis
ArztIm Landkreis Dachau gab es am 07.03.20 drei be­stätigte Corona-Virus-Infek­tionen. Hierbei handelt es sich zum einen um zwei Klassen-Kameradin­nen/-kameraden der am Donnerstag, 05.03.2020, in der privaten Fachoberschule Karlsfeld positiv getesteten Schülerin aus der Landeshauptstadt München. Beide befinden sich bereits seit 05.03.20 in häuslicher Quarantäne und werden nun ins Klinikum verlegt. Daneben wurde aktuell (Stand: 07.03.2020; 15:30 Uhr) eine sogenannte Verdachtsperson positiv getestet. Mehr dazu laufend aktualisiert in unserem Blog.

Kein Erdgas für die Schulstraße-West
Der Bauausschuss des Gemeinderats hat am 05.03.20 bei nur zwei Gegenstimmen ein Angebot der Energienetze Südbayern GmbH & Co.KG (früher ESB) ausgeschlagen, für 12000 Euro eine Erdgasleitung ins Baugebiet Schul­straße-West in Kollbach zu legen. Zusätzlich müssten die Hausbesitzer jeweils 1300 Euro zahlen. Da davon auszugehen ist, dass die Häuser dort nach dem KfW-Effizienzhaus-Standard 40 oder besser gebaut werden, kommen fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas nicht mehr in Frage.

Elternabend für Neuzugewanderte
Workshop
+
Das Landratsamt Dachau und das Dachauer Forum e.V. haben gemein­sam einen Workshop für Eltern aus anderen Kulturkreisen in Kitas ins Leben gerufen. Dardan Kolic [links im Bild], Bildungskoordinator für Neuzugewanderte im Landkreis Dachau, hat am 04.03.20 von 18:00 bis 20:00 zum ersten Workshop im Gemeindekindergarten Mosaik in Peters­hausen eingeladen. Mit Unterstützung von Bürgermeister Marcel Fath und der Kinder­garten­leiterin Claudia Prokisch [Mitte] konnte ein Workshop mit Kinderbetreuung organisiert werden, an dem neuzugewanderte Eltern aus allen Kindergärten der Gemeinde teilnehmen konnten. Madeleine Schenk [rechts], pädago­gische Mitarbeiterin des Dachauer Forums e.V., thematisierte unterschiedliche Schulsysteme und Erziehungsstile.

Corona: FOS Karlsfeld geschlossen
Eine Schülerin der Fachoberschule Karlsfeld aus der Landeshauptstadt München wurde am 05.03.20 positiv auf den neuartigen Corona-Virus getestet. Die private Fachoberschule in Karlsfeld bleibt deshalb vorerst am 6. März geschlossen. Die betroffene Schülerin wurde nach den einschlägigen Vorgaben isoliert. Das Gesund­heitsamt Dachau ist an der Schule und ermittelt nun gemeinsam mit der Schulleitung, welche anderen Schülerinnen und Schüler sowie Lehr- und Verwaltungskräfte als potentielle Kontakt­personen in Frage kommen. Diese werden direkt vom Gesundheitsamt kontaktiert. Damit es bis dahin zu keinen weiteren Infektionen an der Schule kommt, bleibt die ganze Schule am Freitag, 6. März 2020, geschlossen. Über das weitere Vorgehen wird berichtet.

Tagwerk: Zu geringer Umsatz
WurstDie Bio-Metzgerei Tagwerk in Niederhummel wird ihre Pro­dukte bis auf weiteres nicht mehr auf dem Wochenmarkt in Peters­hausen anbieten. Zunächst war der Stand Ende Januar verschwunden, nachdem sich in einem Münch­ner Bio-Laden Listerien in einer Gelb­wurst-Charge von Tagwerk fanden. Die Metz­gerei wurde daraufhin grundgereinigt, Keime ließen sich nicht mehr nachweisen. Die Erwar­tung der Kunden, dass Tagwerk wieder Fleisch und Wurst auf dem Wochenmarkt in Peters­hausen ver­kaufen würde, wurde allerdings enttäuscht; als Begründung wurde jetzt ein zu geringer Umsatz genannt.

Spenden für Bürgerstiftung
Ende Februar haben einige Mitglieder der Freien Wähler Petershausen e.V. auf dem Marktplatz hinter der Sparkasse selbst gebackenen Kuchen gegen Spenden zugunsten der Petershausener Bürger-Stiftung verteilt. Trotz kühler Tempera­turen fanden die zwölf Kuchen schnell zahlreiche Abnehmer, nachdem diese vom Zweck der Sammlung erfahren hatten. Am Ende kamen mehr als 200 Euro zusammen, die dem Stiftungs­vermögen zufließen werden.

Schatten für Ruhebänke
Baumpflanzung
+
Im Jahr 2017 hatte der Ge­werbeverein Petershausen in Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Gemeinde am Feldweg von der Münchner Straße Richtung Asbach zwei Ruhebänke aufgestellt. Jetzt pflanzte der Orts­verband der Grünen daneben mit freundlicher Genehmigung der Gemein­de zwei Speierling-Bäume als Schattenspender für heiße Sommer­tage. Dafür wurden die während der Winter­sonnwend-Feier am 21. Dezember eingenom­menen Spenden verwendet. Die Wildobst-Sorte Speierling wurde wegen ihrer rückläufigen Ver­breitung 1993 zum Baum des Jahres gewählt.

Wahlplakate heruntergerissen
Am Wochenende 29.02./01.03.20 wurden in allen Ortsteilen Petershausens außer Asbach und Ziegelberg die Plakate der SPD herunter­gerissen, die den Bürgermeister-Kandidaten Bernhard Franke zeigen. Einem Spaziergänger war aufgefallen, dass die Wahlplakate säuberlich herausgeschnitten waren. Der Vorstand des SPD-Ortsvereins wird Anzeige bei der Polizei­inspektion Dachau erstatten.

Gesundheitstag findet statt
GesundheitstagBewusst hat sich die Gemeinde Petershausen nach Rücksprache mit zu­ständigen Behörden ent­schieden, die Türen für den Gesundheitstag am Sonntag, 01.03.20, offen zu halten. Grippe­welle und Coronavirus sind derzeit keine Gründe, ihn abzusagen. Gerade während der jährlichen Grippewelle und vor dem Hintergrund der Verun­sicherung durch die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus ist die Möglichkeit, sich über das Gesundbleiben und Ge­sundwerden zu informie­ren, besonders wichtig. Die Räume und Sanitär­anlagen sind gründ­lich gereinigt worden, und es stehen Gelegenheiten zur Handwäsche und Desinfektion bereit. Ein Tipp: Schützen Sie andere, dann schützen Sie sich selbst. Ver­meiden Sie derzeit Händeschütteln, niesen und husten Sie ausschließlich in die Armbeuge und waschen Sie gründlich Ihre Hände. Bitte bleiben Sie zuhause, wenn Sie sich krank fühlen oder Fieber haben.

Koordinierungsgruppe Pandemie
Aufgrund der vermehrten Corona-Infektionen in Italien sowie vereinzelter Krankheitsfälle in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Österreich lud Landrat Stefan Löwl die Koordinie­rungsgruppe "Pandemie" am 27.02.20 ins Landratsamt Dachau ein. Gemeinsam mit Bürgermeister-Obmann Stefan Kolbe berieten die Vertre­terinnen und Vertreter von Gesundheitsamt, Katastrophenschutz, Amper-Kliniken, nieder­gelassenen Ärzten, Apothekern und dem BRK die aktuelle Situation und stimmten die Pan­demie-Planungen mit Blick auf einen möglichen Krankheitsfall im Landkreis ab, auch wenn aktuell laut dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) in Bayern kein neuer Fall bekannt ist. Örtliche Informa­tionen über das Corona-Virus finden sich in unserem Blog.

Start Archiv Suche Älter Neuer