Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 4/2019

 X   

Start Archiv Suche Älter Neuer

Keine neue Gaststätte in Sicht
Ristorante
+
Für den ehemaligen Schmiedwirt im Orts­zentrum von Petershausen, der seit 1899 existierte und von 2013 bis Anfang 2019 als italie­nisches Restaurant geführt worden war, ist eine Nachfolge weiterhin nicht in Sicht. Der Vermieter befürchtet, dass hohe Investitionen nötig sein würden, um den Ansprüchen einer modernen Gastronomie gerecht zu werden, sucht deshalb nicht aktiv nach einem neuen Pächter und schließt eine ander­weitige Nutzung der Räume nicht aus.

Probealarm in einigen Gemeinden
In zahlreichen Landkreisen und kreisfreien Städten in Bayern werden am 11.04.19 um 11:00 Sirenen einen Heulton von einer Minute Dauer abgeben. Das Warnsystem wurde in den letzten Jahren unter Bezu­schussung des Freistaates Bayern im 10-km-Radius um Störfall­betriebe wieder aufgebaut. Der Landkreis Dachau ist in der glücklichen Lage, keine Störfall­betriebe zu haben und besitzt deshalb auch kein fest aufgebautes Warnsystem. Um die Bevölkerung trotzdem warnen zu können, wurden mobile Anlagen beschafft und bei ver­schiedenen Hilfsorga­nisationen stationiert. Die Freiwilligen Feuer­wehren Pasenbach und Sittenbach beteiligen sich am Probealarm.

Weg frei für neuen Edeka-Markt
Edeka
+
Vier Jahre mit teils sehr kontrovers geführten Dis­kussionen sowie umfas­sende Planungs- und Gutachter-Arbeiten waren nötig - nun hat der Bau­ausschuss der Gemeinde am 04.04.19 einstimmig den Weg für den Bau des neuen großzügigen Vollsorti­menters frei gemacht. Bereits im Juni soll mit den Umbau­arbeiten im Kreuzungs­bereich Mitterfeld- und Jetzen­dorfer Straße begonnen werden. Im Oktober möchte der Bauherr dann mit den Arbeiten am Markt selbst beginnen. Voraussichtlich im Frühsommer 2020 soll dieser mit Backshop und Cafe eröffnet werden. Für den bisherigen Standort an der Münchner Straße [Bild] hat Penny für die Über­nahme des Bestands­gebäudes oder für einen möglichen Neu­bau sein Interesse schriftlich bestätigt.

Marbacher Str. am 10. April gesperrt
Mehrere Schadstellen in der Marbacher Straße werden durch eine Straßenbaufirma repariert. Hierzu wird an den betroffenen Stellen die Fahrbahn abgefräst und anschließend neu asphaltiert. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich am Mittwoch, 10.04.19, durchgeführt. Die Gemeinde bittet, die ausgeschilderte Sperrung zu beachten und die Baustelle zu umfahren. Die Gewerbegebiete am Industriering und Gewerbering sind via Glonnweg - Moosfeldstraße, das Gewerbegebiet Eheäcker über die Ziegeleistraße zu erreichen.

Schmutz in der S-Bahn? WhatsApp!
S-BahnWenn eine S-Bahn oder ein Bahnhof verschmutzt ist, können Reisende jetzt einfach eine WhatsApp-Nachricht mit Angabe von Wagennummer, Art der Beanstandung sowie einem Foto an die Bahn senden. Für die S-Bahn München lautet die Service-Nummer 015792397431. Die Meldung wird an das Reinigungspersonal übermittelt, welches so zügig wie möglich mit der Reinigung startet. Auf Wunsch erhält der Kunde eine Benachrichtigung, nachdem die Verschmutzung beseitigt wurde. Er kann die Sauberkeit im Zug zudem mit einer Schulnote bewerten.

Spätbarockes Benefizkonzert
Stabat Mater, ein Gedicht eines unbekannten Autors aus dem 13. Jahrhundert, wurde im 18. Jh. von Giovanni Battista Pergolesi während eines Kloster-Aufenhalts vertont. Am 03.04.19 trug es ein von Dagmar Heimerl geleiteter Frauenchor ausgesuchter Sängerinnen mehrerer Chöre aus Petershausen im Rahmen eines gut besuchten Benefiz-Konzerts in der evange­lischen Segenskirche vor, begleitet vom manchmal etwas lauten Kammerorchester von Eugen Tluck, der die Gesamtleitung hatte. Als Solistinnen begeisterten Eva-Maria Maier-Merck (Sopran) und Sylvia Wiberg (Alt). 

Start Archiv Suche Älter Neuer