Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 12/2017

 X   

Start Archiv Suche Älter Neuer

Feuerwehr-Einsätze teurer
FeuerwehrDie Kosten des neuen Löschfahrzeugs LF20 von 360.000 Euro schlagen sich im Preis für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Petershausen nieder, die nicht zu den Pflichtaufgaben der Gemeinde gehören: Ab 1. Januar 2018 werden je Ausrückstunde 441 (bisher 120) Euro fällig, je Kilometer Fahrstrecke kommen 15 (bisher 2,50) Euro hinzu. Mit einer Kostendeckung ist allerdings trotzdem absehbar nicht  zu rechnen.

Zusammenstoß bei Glonnbercha
Am 22.12.17 kam es gegen 19:30 auf der Staatsstraße 2054 zwischen Glonnbercha und Hohenkammer zu einem Frontal-Zusammenstoß zweier Pkws. Die Beteiligten, eine 48-Jährige aus Petershausen und ein 52-Jähriger aus Cham, der auf die Gegenfahrbahn geraten war, wurden leicht verletzt. Die Feuerwehr Kollbach war etwa zwei Stunden zur Absicherung und Fahrbahn-Reinigung im Einsatz.

Frohe Weihnachten!
WeihnachtenWir wünschen allen Lesern ein frohes, friedliches Weihnachtsfest und ein paar erholsame Tage. Ganz besonderer Dank gilt all jenen, die im Lauf des zu Ende gehenden Jahres mit einem Blog-Beitrag, einer aktuellen Meldung oder mit Veranstaltungs-Hinweisen zur Aktualität und Themenvielfalt dieser Website beigetragen haben.

Abwasser teurer als Verbrauch
Ab dem 01.01.18 steigen die Gebühren fürs Abwasser in Petershausen von 1,46 auf 1,88 Euro/m³, also um rund 29 %. Verantwortlich dafür sind vor allem die nötige Sanierung der Kanäle, des Klärteichs in Weißling und des Pumpwerks in Asbach. Zuletzt wurde der Abwasserpreis am 01.01.13 von 1,38 auf 1,46 Euro erhöht. Der Preis von 1,53 Euro/m³ fürs Trinkwasser bleibt diesmal konstant, wodurch das Entsorgen des Wassers jetzt erstmals teurer ist als der Verbrauch.

P+R-Erweiterung auf dem Weg
P+RFür die geplante Erweiterung des P+R-Platzes wurden im Bauausschuss am 14.12.17 Eingaben von Bürgern und Trägern öffentlicher Belange behandelt. Gemeinderätin Inge Dinauer verweigerte als einzige ihre Zustimmung zum Vorhaben, da der Lärmschutz für Anwohner nicht gewährleistet sei. Dem widersprach Bürgermeister Marcel Fath: Zwar seien keine Lärmschutzwände oder -wälle vorgesehen, da sie nicht viel brächten; aber eine Fahrbahn-Verengung sowie eine nächtliche Zufahrtssperre für einen Teil des Geländes würden für eine spürbare Lärm-Minderung sorgen. Das Kommunal-Unternehmen Petershausen (KUP) wird ferner die Vorschläge des Energieforums zur Förderung emissionsfreier Fahrzeuge prüfen.

Neue Ausschreibung für Brücke
Vor einem Jahr wurden bei der Ausschreibung für eine neue Dr.-Hörmann-Brücke über den Mühlbach noch Kosten von bis zu über 400.000 Euro genannt. Jetzt will die Gemeinde statt einer Wellstahl-Konstruktion eine 4 m breite Brücke aus Beton mit einer Brüstung aus Metall bauen lassen, die voraussichtlich etwa 250.000 Euro kosten wird. Zum Schutz gegen Streusalz ist eine Asphaltdecke geplant. Der Bauausschuss genehmigte bei nur einer Gegenstimme eine zeitnahe neue Ausschreibung.

L'Estro zu Gast in der Segenskirche
L' Estro
+
In der evangelischen Segenskirche war das Kammerorchester L'Estro am 10.12.17 mit einem Werkstatt-Konzert "Holländischer Advent" zu Gast. Gespielt wurden Stücke aus der Rennaiscance und dem Barock, nicht nur von Holländern, sondern auch von anderen Europäern, die damals in Holland ihre Stücke verlegen konnten. Bis zu 12 Musiker - 5 oder 6 Violinen, Viola, Cello, Cembalo, Basslaute, Kontrabass, verschiedene Blockflöten - wechselnd als Solisten, die dann jeweils die Leitung übernahmen, spielten virtuos zusammen, so dass man an "Engelsmusik" (Pietro Locatelli) oder "Wie vom Teufel gespielt" (Jean-Marie Leclair) denken konnte. Auch solche Erläuterungen machten den Abend wunderschön.

S2 werktags tagsüber alle 20 min
Ab dem Fahrplanwechsel am 10.12.17 fährt die S-Bahn S2 auf dem Außenast von bzw. nach Petershausen werktags tagsüber im durchgehenden 20-Minuten-Takt, d. h. die bisherigen Taktlücken am Nachmittag werden von Montag bis einschließlich Freitag geschlossen. Über diese und andere Änderungen informiert ein vom Landratsamt Dachau herausgegebenes neues Fahrplan-Heft mit dem gesamten Schienen- und Busverkehr im Landkreis, das man u.a. im Rathaus Petershausen kostenlos erhält.

Kerzenreste richtig entsorgen
Kerzen
+
Auf den Recyclinghöfen im Landkreis Dachau werden Wachs- und Kerzenreste gesammelt. Diese kommen einer karitativen Einrichtung, der Herzogsägmühle in Peiting, zugute. In der dortigen Wachswerkstatt werden die Reste der Kerzen nach Farben sortiert, eingeschmolzen und gereinigt. Der gewonnene Rohstoff wird für neue Wachswaren wie z. B. Fackeln, Grillanzünder, Tee- und Grablichter verwendet. Man sollte deshalb Wachsreste nicht in die Restmülltonne werfen, sondern zum Wertstoffhof bringen.

Gemeinde weitet Online-Service aus
Gegenstände, die im Fundbüro der Gemeinde abgegeben wurden, kann man jetzt sechs Monate lang online ansehen. Danach kann sie entweder der Finder beanspruchen oder sie werden verkauft; der Erlös wird in diesem Fall dem Sozialfonds zugeführt. Ebenfalls online kann man voraussichtlich ab Ende Januar 2018 den Bestand der Gemeinde-Bücherei durchsuchen; da die Erfassung der Bücher und Medien sehr viel Arbeit kostet, ist die Bücherei vom 15. bis 26. Januar 2018 geschlossen. Ferner nimmt Petershausen für die Anmeldung an Kinderbetreuungs-Einrichtungen ab Januar am Portal Little Bird teil.

Unfall wegen Schneeglätte
PolizeiAm 03.12.17 fuhr ein 28-Jähriger mit seinem Ford gegen 22:30 von Petershausen Richtung Hohenkammer und geriet in Untermarbach wegen Schneeglätte auf die linke Fahrbahnseite. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden VW-Golf zusammen, der von einem 27-Jährigen gelenkt wurde. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Es wurde
niemand verletzt.

Erweiterung der Schule erneut teurer
Für die geplante Erweiterung der Grundschule (vgl. Blog) waren im März 2016 noch 3,9 Mio. Euro veranschlagt worden. Im Juli 2017 wurden daraus 7,1 Mio., und auf der Gemeinderats-Sitzung am 30.11.17 nannte Architektin Carola Hain-Fischer die neue Zahl von 8,6 Mio. Euro. Gründe sind vor allem erhöhte Erschließungskosten: Ein Kanal und eine Trinkwasser-Leitung müssen versetzt werden, der Boden ist instabil und muss wohl mit Bohrpfählen gestützt werden. Er ist zudem womöglich belastet und muss teilweise entsorgt werden. Auch für den Schutz vor Hochwasser sind zusätzliche Ausgaben nötig. Zwei Gas-Brennwert-Heizungen sind vorgesehen, ferner ein Blockheizkraftwerk (BHKW) mit 20 kW elektrischer Leistung und im Erweiterungsteil eine Fußbodenheizung. Alu-Lamellen an der Fassade sollen vor den Fenstern beweglich angebracht werden, die Lüftung erfolgt energiesparend über Wärmetauscher.

Wertstoffhof: Schoko-Nikolaus
Wertstoffhof
+
Am Nikolaus-Tag, den 06.12.17, erhält jeder Besucher auf dem Recyclinghof einen kleinen Schoko-Nikolaus. Mit dieser Geste möchte sich die kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises Dachau bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Mithilfe bei der Abfalltrennung bedanken. Durch die Abfalltrennung können die Wertstoffe sortenrein erfasst und wieder verwertet werden. Dies schont wertvolle Ressourcen, was letztendlich unserer Umwelt zu Gute kommt.

Start Archiv Suche Älter Neuer