Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 2/2019

 X   

Start Archiv Suche Älter Neuer

Neue Pläne für meinpetershausen.de
WebsiteDie von der Gemeinde betriebene Webseite meinpetershausen.de findet nicht die erwartete Resonanz und wird in dieser Form wohl eingestellt. Einerseits haben viele Vereine am Ort bereits eine eigene Home­page und möchten nicht zwei Sites parallel pflegen, andererseits tun sich viele mit dem Content-Management-System Typo3 schwer, und auch die Abruf­zahlen sind eher mager. Möglicher­weise wird die Domain in Zukunft für eine Bürgerdialog-Plattform (z.B. ein Online-Forum) weiter genutzt, allerdings müssen dafür noch die rechtlichen Rahmen­bedingungen geklärt werden.

Bio-Laden sucht Nachfolger
Der Inhaber des Bioladens "Vielfalter" sucht bis spätestens Juni 2019 einen Nachfolger für sein gut eingeführtes Geschäft, das nun seit mehr als 26 Jahren als Familienbetrieb in Petershausen existiert und Naturkost sowie Naturkosmetik anbietet. Interessenten können sich an Hans Becher unter Telefon (08137) 7068 wenden.

Bahnhof Pfaffenhofen gesperrt
ZugAm Bahnhof Pfaffenhofen geriet eine Person am 01.02.19 gegen 13:30 aufs Gleis und wurde dabei tödlich verletzt. Wegen des Ein­satzes von Rettungs­kräften und der polizei­lichen Untersuchung wurde daraufhin der Bahnverkehr zwischen Rohrbach und Reicherts­hausen bis etwa 16:00 gesperrt, ein Schienen­ersatz­verkehr mit Bussen wurde dort eingerichtet.

Kommt die Umgehungsstraße?
Der Gemeinderat will den Bau der laut Verkehrs­analysen unbedingt erforderlichen Umge­hungsstraße vom neuen Gewerbe­gebiet Eheäcker zur Jetzendorfer Straße, möglichst sogar bis zur Indersdorfer Straße, forcieren. Allerdings sind die Eigentümer der dafür erforderlichen 18 Grundstücke von insgesamt 45000 m² bisher nur zum Teil bereit, diese an die Gemeinde zu verkaufen. Bürgermeister Marcel Fath brachte ein basis­demokra­tisches Ratsbegehren der Bürger ins Spiel, dem dann ein Plan­feststellungs­verfahren der Regierung von Ober­bayern folgen könnte. Die Räte waren am 31.01.19 teils aber der Ansicht, dass der Gemein­derat bereits demokratisch legitimiert sei.

EU fördert freies WLAN
WLANUnter dem Namen WiFi4EU (Wireless Fidelity für Europa) fördert die Europäische Kommission die Installation von Access Points (Basis­stationen) für kostenloses WLAN (Wireless Local Access Network). Die Gemeinde Petershausen will am Programm teilnehmen und ruft im nächsten Bürger­journal dazu auf, Wünsche für geeignete Standorte zu äußern. Die Kom­mission will WLANs mit Internet-Zugang zwischen 2018 und 2020 mit 120 Mio. Euro fördern, sofern die Nutzung für mindestens drei Jahre kostenlos bleibt.

Landrat in Integrations-Kommission
Der Dachauer Landrat Stefan Löwl als wurde als Vertreter der kommunalen Praxis und Experte zu Fragen zur Rechts­anwendung eines von 24 Mitgliedern der "Fachkommission zu den Rahmen­bedingun­gen der Integrations­fähigkeit", die das Bundes­kabinett am 31.01.19 berief. Den Vorsitz übernehmen Derya Caglar, Mitglied des Abge­ordneten­hauses von Berlin, und Ashok Sridharan, Ober­bürger­meister der Stadt Bonn. Ihre Empfehlungen präsentiert die Kommission 2020 als Bericht. Diesen legt die Bundes­regierung dann dem Bundestag vor.

Start Archiv Suche Älter Neuer