Petershausen

Petershausen mobil

Nachrichten-Archiv 12/2013

Start Archiv Suche Älter Neuer

Bestattung deutlich teurer
Der Gemeinderat hat bei nur einer Gegenstimme (Wolfgang Stadler, SPD) beschlossen, die Gebühren am örtlichen Friedhof aufgrund einer Neuausschreibung deutlich zu erhöhen. Für eine Erdbestattung mit Leichenhaus-Benutzung und Trauerzug muss jetzt allein an gemeindlichen Gebühren mit mehr als 500 Euro gerechnet werden.

GlonnberchaKirche Glonnbercha wird renoviert
Das katholische Ordinariat hat der Renovierung der im 11. Jahrhundert erbauten und ab 1960 restaurierten Kirche Mariä Verkündigung in Glonnbercha zugestimmt. Die zuständige Kirchenstiftung St. Martin in Kollbach muss sich allerdings an den Kosten beteiligen. Die Kirche wurde 2005 wegen Einsturzgefahr geschlossen. Die Stiftung bittet um Spenden auf ihr Konto 2110547, BLZ 70091500.

Frohe Weihnachten!
Das Team von Petershausen mobil wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Ein ganz besonderer Dank gilt all jenen, die im Laufe des Jahres Meldungen oder Blog-Beiträge beisteuerten und so zu einer für alle interessanten, aktuellen und nützlichen Webseite beitrugen. - Soweit es etwas zu berichten gibt, werden die Inhalte auch "zwischen den Jahren" gepflegt.

Ausgedünnter Fahrplan
BahnSeit 15. Dezember 2013 gilt ein neuer Fahrplan, der bei den Bahnkunden allerdings wenig Begeisterung hervorruft. Die Züge um 15:06, 16:04 und 19:05 ab München Hbf halten jetzt nicht mehr in Petershausen, obwohl das gerade neu erschienene grüne Kursbuch das noch anders darstellt. Es ist zu befürchten, dass so mancher Fahrgast in München in den falschen Zug steigt. Gestrichen wurde leider auch der häufig genutzte Zug morgens um 08:38 von Petershausen nach München.

Kreisel wird asphaltiert
Am Montag, den 16.12.13 wird der neue Kreisel an der Ecke Bahnhofstraße und Marbacher Straße asphaltiert. An diesem Tag ist mit erheblichen Behinderungen in der Bahnhofstraße zu rechnen. Auch die östliche Zufahrt zum Bahnhof ist nur sehr eingeschränkt und mit erheblichen Wartezeiten möglich. Die Gemeinde bittet um Benutzung der ausgeschilderten Umleitung über die Ziegeleistraße.

Glonn-Ufer wird befestigt
Glonnbrücke
+
Auf beiden Seiten der Glonn werden nahe der Brücke an der Münchner Straße derzeit Bagger-Arbeiten durchgeführt, um die Ufer mit schweren Steinen dauerhaft zu befestigen und durch Beseitigen von Sandbänken den Durchfluss auch bei Hochwasser (wie zuletzt Anfang Juni 2013) sicherzustellen. Es kommt dabei wiederholt zu kurzfristigen Verkehrs-Behinderungen.

265 neue P+R-Plätze
Ein Ärgernis: Da hat man nun eine Park+Ride-Jahreskarte für 140 Euro und findet trotzdem keinen Parkplatz in Petershausen. Nach Einschätzung von Bürgermeister Günter Fuchs würden mindestens 1200 bis 1300 Parkplätze gebraucht, rund 1000 gibt es. Nun sollen bis Ende 2015 westlich der Bahn 265 weitere P+R-Plätze entstehen. Die Gemeinde wird jetzt die erforderlichen Grundstücke kaufen, wie es bei einem Treffen mit den Bürgermeistern aus dem Umland hieß. Die Kosten für das Kommunal-Unternehmen Petershausen (KUP) belaufen sich auf rund 750.000 Euro; obwohl nur jeder zwölfte Pendler aus Petershausen stammt, lehnten die umliegenden Gemeinden eine Beteiligung daran ab. Immerhin werden vermutlich etwa 60 % von der Regierung von Oberbayern und der Stadt München übernommen.

SVP: Neuer alter Vorstand
SportheimAuf der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Petershausen e.V. wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt: Hubert Doetsch und Dr. Bernhard Haidn (1. und 2. Vorsitzender), Ekkehard Pietz (Schriftführer) sowie Matthias Pittner (Kassenwart) bleiben im Amt. Derzeit lasten Altschulden von rund einer halben Million Euro auf dem Verein.

Neue P+R-Ausweise
Für 2014 erhalten Einwohner der Gemeinde Petershausen ab sofort gegen Vorlage von Fahrzeugschein und Personalausweis im Rathaus einen neuen Berechtigungsausweis zum Parken privater Fahrzeuge auf dem P+R-Platz. Für Firmen- und Leasing-Fahrzeuge gilt der Ausweis allerdings nicht.

Erdgas-Leitung beschädigt
FFWBei Bagger-Arbeiten in der Bahnhofstraße wurde am 04.12.13 gegen 16:30 eine Erdgas-Hauptleitung beschädigt, so dass Gas ausströmte. Mitarbeiter von Energie Südbayern (ESB) waren gegen 17:00 zur Stelle, um den Gas-Schieber zu schließen. Die Freiwilligen Feuerwehren Petershausen und Kollbach sperrten den Bereich großflächig ab. Die Gasversorgung in Petershausen wurde für die Reparatur vorübergehend unterbrochen.

10 Tipps für die Winter-Saison
Das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord gibt 10 Tipps für einen unfallfreien Winter: 1. Fuß vom Gas bei Glätte; 2. Zeitdruck vermeiden; 3. Reifenprofil prüfen; 4. Scheinwerfer prüfen; 5. Abstand halten; 6. Bei Panne Straße verlassen; 7. Scheibenwischer testen; 8. Scheiben großflächig freikratzen; 9. Schnee vom Autodach kehren; 10. Helle Kleidung für Fußgänger und Radfahrer.

Wenig Interesse an Car Sharing
Car SharingDas Autoring-Projekt in Petershausen wird aufgegeben, da es nicht genügend Interessenten mobilisieren konnte. Dies passt zur Aral-Studie 2013, wonach Car Sharing zwar einen hohen Bekanntheitsgrad aufweist, aber wenig konkretes Interesse hervorruft: Vom Konzept haben zwar viele Autofahrer schon gehört, doch eine ernsthafte Beschäftigung mit dieser Möglichkeit der Kosten- und Emissions-Reduzierung bleibt eher die Ausnahme.

Start Archiv Suche Älter Neuer

 X